Swini kappiert null die Test-Logik im momentanen Pandemie-Spektakel

 

mit Vorsicht kann niemand heilen und Verhindern ist „sone Sache“

Virus-Kontakte sind genauso wenig verhinderbar wie Pollen-Kontakte

es sei denn, fran wandert zu den Eskimos aus

Die Abwehrfähigkeit ist jedoch

jeder Zeit verbesserbar

 

EinTest kontrolliert, ob etwas schon stattgefunden hat

Das  Testergebnis zielt auf ein hoffentlich gutes Folgeverhalten der getesteten Person hin.

Wer hat schon mal easy sein Verhalten verändert? Bei der Erziehung wird dummerweise auch oft gewarnt, gedroht und bestraft, statt gut vorgelebt.

Papa Staat verhält sich wie ein suboptimales Elternteil: bestraft

 

Logik ⇒ denkende Kunst, Vorgehensweise,  Folgerichtigkeit

Die moderne logische Argumentation nennt man auch mathematische Logik

Sie ist ein Teil der Philosophie und hat sich in Nachbarschaft zur Rhetorik entwickelt.

In der Logik wird die Struktur von Argumenten

  • im Hinblick auf ihre Gültigkeit untersucht,
  • unabhängig vom Inhalt der Aussagen.

Medizinische Bedeutung

der Philosoph und Mediziner Parmenides lehrte die sog. Seinslehre, sprach: „Gib mir die Macht, Fieber zu erzeugen, und ich heile jede Krankheit!“ und lieferte die Grundlage des naturphilosophischen Konzepts der Humoralpathologie. Im Gegensatz zu Aristoteles ging er damals schon davon aus, dass bei der Zeugung 2 „Samen“anteile massgeblich sind.

Zu Parmenides Logik existiert ein schönes Bild von den beiden Hunden

veritas und

Wie Königin Swinaldetta ihre Coronitis verlor. Sie lud den Angstverbreiter zu sich ein und gab sich hin.

…oder auch ⇒ Wer mit dem Wolf tanzt!

Sozialpsychologie

aus einer liebevollen Kinderparabel

„Wenn es Dir gelingt [das/den Fremde/n] zu Dir nach Hause einzuladen, ihm Dein Herz zu öffnen und es freudig an Deiner Seite zu begrüßen, wirst Du bald in diesem vorgeblichen Feind Deinen mächtigsten und treuesten Verbündeten entdecken.“(Jorge Bucay)

Armes Coroni!

Swini räumt ein, gibt zu, stimmt zu, stimmt bei, bestätigt, bejaht…

…im Gegensatz zu anderen Elementen

Leugnen. Au weia!

 

 etwas abstreiten; behaupten, dass etwas nicht zutrifft

Offenkundiges wider besseres Wissen bestreiten, als unwahr hinstellen

Weltanschauungen oder Lehren, die allgemein anerkannt sind oder ernsthaft vertreten werden, für nicht existent erklären

Vorformen des Verbs waren das althochdeutsche lougnen und das mittelhochdeutsche lougenen und lougnen. Im Altsächsischen existierte die Form lōgnian, im Mittelniederdeutschen gab es löchenen, löchnen und löken und im Mittelniederländischen lōchenen und lōghenen. Das Niederländische kennt loochenen . Weitere verwandte Wörter sind das altenglische līgnan und das gotische laugnjan. Über das altnordische leyna (verbergen) und laun (Verborgenheit, Leugnung) und das althochdeutsche lougna (das Leugnen) besteht eine Verbindung zu lügen und seinen Vorformen.

  •  abstreiten, bestreiten, dementieren, vernenen
  • Trotz aller Beweise leugnete er, die Tat begangen zu haben.
  •  Es gibt immer noch Personen, die den Holocaust leugnen.
  •  Es hat niemand geleugnet, dass deine Schwester eine tüchtige Frauensperson ist.
  •  „Vor diesem Hintergrund wäre es dem Beschwerdeführer auch nicht zumutbar, seinen Glauben in  Form eines Widerrufs zu leugnen.“
  •  leugnet man in diesem Staat die Grundrechte ? (n.Wikipedia)

Auf keinen Fall!

Swinella stöhnt