Seelisches Korrelat bei chron. Lendenwirbel-Leiden nach Ischialgie

⇒ Post-Ischialgische-   Durchblutungsstörung

 

„Entzugs-Syndrom“

Der L3-Bereich ist besonders belastet, weil die Blutversorgung mäßig ist bei

Überbeanspruchung

bes. des

  • Dünndarmes und der
  • Nieren, bzw.
  • Nebennieren.

„Sich zuviel Bücken“

quetscht die Durchblutung inkl. vegetativer Nerven technisch ab

Heben vor dem Körper

belastet L3-Region als Knickpunkt der Lendenwirbel-Lordose

Angst

belastet die Nebennieren

  • Adrenalin verengt die Gefäße
  • Kortison beruhigt Aufregung(Entzündung)

Anamnestisch zuviel

Erregungsbewältigung

  • erschöpft Neben-Nieren und
  • L3-Kraft generell durch „Stress“jeglicher Art
    • individuell durch „Unterleibsstress“
  • technisch zu viel lokale Introitusbewegung
  • emotionaler „Zuwendungsstress“ durch Ältere

Verletzungen

  • im Ausbreitungsbereich des N. obturatorius hinunter bis an den
    • Pes anserinus, dem Schleimbeutel am inneren Knie
    • erotische Zone des inneren Genitalbereiches und
  • Lendenwirbel 3-Zuständigkeit

Therapie mit PSR-Strategien

Es ist ein Kreuz mit dem Kreuz! Die Ursache findet sich nicht in der Religion.

Neuraltherapie

findet die Eintrittsursache

löst Störfelder

bessert oder heilt sogar chronische Leiden

 

 Kreuz der Männer – Kreuz der Frauen

Ursache ist Ärger über andere

  • bei Männer über Job oder Chef landet im Männer-Kreuz
  • sie kommen nach hause, laden den Ärger dort ab
  • die Frau stellt sich zum Abladen zur Verfügug
  • wird die Frau dann mit Ärger überlastet
  • projeziert er sich wieder ins Frauen-Kreuz

Therapie

  • Neuraltherapie

    • am Kreuz, lokal, DaWos weh tut
    • Störfeld
  • PsychoSomaticRecycling

    • Kinesiologische Motivationsbehandlung
    • zum Schmerz, fürs Kreuz, „lokal“
    • über Eintritts-Sinneskanal die
      • „Aggression“ exact ergründen
      • die exakte Empfindung identifizieren
    • Anamnestische Zuordnung finden
    • Wiedergutmachung erreichen durch diverse psychoemotionale Praktiken
      • das entspricht einer
      • Bewusstwerdung

Ärger über Kleinigkeiten

Swini hat am Wochenende Querdenker-Äffinnen im Aufmarsch gesehen.

…was die wohl nicht mehr wollten?

 

Gemacht werden

als Depp dastehen, als der Dumme dastehen, blamiert werden, zum Gespött werden, bloßgestellt werden, ausgelacht werde,  betrogen werden, gelackmeiert.   angeschmiert, für dumm verkauft, Gutmütigkeit ausgenutzt

dann lieber selbst machen

sich die Blöße geben, sich selber lächerlich machen, sich zum Deppen machen, sich zum Affen machen, belämmert dastehen, betroffen reagieren, etc.

Schwellung meint immer: „etwas ist mehr“. …Wenns gewünscht, ist`s prima!

…Au warte, wenn nicht!

Mediziner nennen alles, was mehr als normal da ist:

hypertroph

Schleimbeutel      ⇒ Gewebeflüssigkeit

Gelenkschwellung ⇒ Gewebeflüssigkeit

Haut                    ⇒ Ödem Entzündung Pickel Warze Bläschen Blase etc.

Organe Gewebe   ⇒ Ödem Zellvermehrung Tumor (gut-u/o bösartig)

Verhalten  ⇒ großspurige Bewegungen reden protzen imponieren etc.

Hypertrophie

ist das Resultat, die Antwort des Körpers auf seine eigene

Gehirn-Emotion

Ausgelöst, hervorgerufen werden sie durch

Wahrnehmungen der Umwelt

Die Hirn-Bewertungen

kreieren dann eine Aktion

Die Ansicht, Betrachtung eines hypertrophen Zustandes durch die jeweilige Umwelt, wird nur dann geschätzt, wenn diese damit eine positive Erfahrung gemacht hat.

Ist die Hypertrophie mit einer Leistung verkoppelt, sind Umgebende meist begeistert.

Die Leistung z. B. einer ordinären Warze ist leider die Ansteckung, virale Infizierung bei Nicht-Abstand, bei Kontakt mit Schleimhaut oder verletzter Haut.

Mediziner schneiden Unerwünschtes

Hexen bespechen die Angelegenheit

Swini emfindet Besprechen weniger brutal!

 

 Auf jeden Fall ist es keine Verletzung, sondern nur eine heilsame Manipulation.

Die zugrunde liegende Motivation ist wichtig zur Akzeptanz

Erregung ist alles! Bei schlechter Erregung heißt es Trauma!

 

 

Imposante Schwellungen sind beeindruckend aber nicht immer gewünscht.

…Balzverhalten

in unangemessener Situation oder Umgebung wird leicht aufgefasst als

Aggression

Dem Hahn schwillt der Kamm bei Erregungszuständen

 

Bei Tieren ist die Paarungsbereitschaft  Folge einer verstärkten Bildung von Geschlechtshormonen.  Durch das Balzverhalten wird die Hormonlage so verbessert, dass es mit einer kräftigen Erregungsschwellung zu einer einvernehmlichen Begattung kommen kann.

Weiblichen Menschen lassen sich von der Testosteron-Erregung des männlichen Wesens auch beeindrucken.

  • Glücklicher Weise gibt es keine feste Paarungszeiten
  • Leider aber des öfteren keine Einvernehmlichkeit, aus verschiedensten Kausalitäten

 

Der Mensch ist dem Vergnügen zugeneigter

als der Fortpflanzung

Schleimbeutel schwellen auch, wenn sie gereizt werden. Das schätzt niemand. Es erinnert zu sehr am Schleim und Schleimer. Es reicht, wenn man Pech hat und auf Eis ausrutscht und hinfällt. Aalglattes ist suspekt. Auch gefallene Mädchen erfahren wenig Trost oder Mitgefühl.

Trotzdem ⇒ Viva mucos!

 

Enttäuschung