Vom Pranger zum Fake-Mobbing

Moderne Ehrabschneidung

Verunglimpfung, Befakung

 

Von Folter zur öffentlichen Anprangerung

Pranger, Schandpfahl war ein Strafwerkzeug , an denen ein Verurteilter gefesselt und öffentlich vorgeführt wurde. Ab dem 13. Jahrhundert fand er weite Verbreitung zur Vollstreckung von Ehrenstrafen und diente den Städten auch als äußeres Zeichen der Gerichtsbarkeit.

Früh krümmt sich, was ein Häkchen sein will!

Scham-los-werden! Scham ist defätistisch…

…Beschämen ⇒ Missbrauch

Die Fähigkeit, Scham zu empfinden ist angeboren. Die Anlässe für ein Schamgefühl werden zuhause, sozialisations- und kulturbedingt erlernt.

Sie gehen oft mit vegetativem Erröten einher, sind daher öffentlich, d.h. für Außenstehende sichtbar, was das Unangenehme Gefühl noch verstärkt.

Stress:

  • Angst vor Zugehörigkeitsverlust
  • Angst vor dem Gefühl, dass nichts mehr zu retten sei, wenn die anderen die eigene Fehlerhaftigkeit bemerken
  • Schande für die Sippe

Auslöser – Beispiele ⇒

  • Pech:

es was noch nicht so gut können, wie Ältere, UnzulänglichkeitPeinlichkeit

Wünsche werden öffentlich sichtbar ⇒ Verlegenheit

  • durch Taktlosigkeit
  • Schlechte Behandlung:

Bloßstellun & Beschämung  ⇒ Demütigung

Kränkung ⇒ Herabsetzung des Selbstwertgefühls

Es wird unterschieden zwischen ⇒

  • moralischer und
  • imagebezogener Scham
  • internalisierter und
  • externalisierter Scham
  • gesunder und pathologischer Scham
  • destruktiver und
  • konstruktiver Scham

Stolz ist ein „Gegenmittel“

er rettet das

Selbstwertgefühl

Scham geht fast immer einher mit Schuld, ist sozio-moralisch.

Das Opfer schämt sich

für die

Schuld des Täters

Bei heutiger Klimaschutz-Debatte gibt es sogar Flugscham

Begleiterscheinung

  • Schamröte
  • weitere Reaktion des vegetativen Nervensystems

breites Grinsen ode

verlegenes Lachen

erhöhter Puls

Schweißausbrüche

Schwindel

Herzklopfen

  • Verbergungsversuche des Körpers

Wegschleichen

Rauswinden

Stottern

Bodyshaming

Geschlechtsspezifische Scham ⇒ Slutshamin, Keuschheit

Psychologisch  ist dieses Thema riesig!

PsychoSomaticRecycling

 

Tinnitus aus dem Gemüts-Hirn=> Psychologische Reaktion auf Gehörtes

 

Tinnitus ist meist eine Phantom-Wahrnehmung => Neuraltherapie ist zuständig!

Diverse Links:

Alles Gute kommt von oben! Materielles versus Spirituellem. Wie…

Coroni-Taler

versus

Bitcoin-Taler

Bazillen sind materiell

zwar höchst klein, aber schlaue Wissenschaftler können sie sehen.

Coronis sind mit dem

größten Sinnesorgan, dem Auge wahrnehmbar:

also wichtiger für ein

sicheres Umherwandern auf dieser Erde.

Blinde brauchen auf Erden Führung, haben bekannter Weise jedoch bessere

6. Chakra-, Drittes-Auge-Fähigkeiten.

Der Sehnerv ist eine  Hirnausstülpung zum Augapfel, somit dicht zum

7. Chakra, oben auf dem Kopf am Fontanellen-Ort der Sende- und Bindungs-Stelle zu jedwelcher  Höheren Macht.

Sicherheit

Kann der Mensch etwas mit seinen üblichen Sinnen wahrnehmen, fühlt er sich sicherer, weil er schon Erfahrungen gemacht hat und eine Idee im Kopf hat, was zu tun sei.

Tun ist aktiv, bedeutet lebhafter, als untätig, fühlt sich besser an.

Wie heist es so christlich? ⇒ Geben ist seliger, als nehmen. Das Gefühl der Zufriedenheit entsteht. Wichtiger für das System der Lebewesen ist der Parameter ⇒

Überleben

Ist es nicht wahrzunehmen, was im Hirn eines Gegenübers vor sich geht, ist es enorm wichtig, auf taugliche Vorerfahrungen zurückgreifen zu können. Es muss auf altes, eigenes Hirn-Input vertraut werden. Ein Kleinkind z. B. mit einer schizophrenen Mutter oder einem alkoholkranken Vater kann nie sicher sein, was passiert

Unsicherheit

ist impliziert, gepaart mit der

Abhängigkeit von den eigenen Umgebungs-Vorerfahrungen

Human

Die Oberhoheit unseres Gehirn hat immer der

  • Emotions-Gefühls-Teil über den
  • technisch-wissenschaftlichen Teil

doch fast jeder meint, sich mit dem Verstand zu entscheiden.

Nichtwissen-nicht bewust sein-Unbewustsein-Unterbewustsein-„spuki“

Das, was in unserem Gehirn vor sich geht ist ein eher nicht-stofflicher Informationsprozess. Durch Einsicht, Einkehr und Meditation mit Achtsamkeit kann dieser Vorgang ins Bewustsein gelangen. Für Kinder ist alles höchstens aus Erfahrung ahnbar.

Wahrnehmung

Geht für die meisten Menschen nur über unsere 5 Sinne

NEURALTHERAPEUTISCHES KONZEPT

 

Ohrwurm versus Tinnitus ? => Entstehung/Ursache-Verlauf & AUS-Wirkung

Anlass zum Tinnitus

  • Der Anlass eines Leidens kommt immer als Reiz von außen ⇒ AGGRESSION

    • auf den Menschen zu,
    • an oder in den Menschen hinein.
  • Die  REAKTION ist dann Krankheit mit Symptomen
Tinnitus-Entstehungsweg

Die Ursache eines Leidens

ist also die

Reizung  des Körpers

In Deutschland sind mehr als drei Millionen Menschen mit Tinnitus registriert. Die Ursachen  sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich, aber das Leiden hat meist mit

  • Geräusch und Hören zu tun
  • Mit Erkrankungen des
    • Innen- und
    • Außenohres oder der
  • Fehl-Durchblutung von
    • Hirnstrukturen  (Strömungsgeräusche in Blutgefäßen)

Bei mehr als 99% der Betroffenen liegt ein sog. subjektiver Tinnitus vor. Seine Wahrnehmung entsteht laut Neuro-Forschern nicht im Ohr selbst, sondern durch eine abnormale Aktivität von Nervenzellen im Gehirn.

Die Neuraltherapie hält nichts für abnormal und ergründet lieber anamnestisch sowohl beim objektiven, wie auch beim subjektiven Tinnitus den

  • Beginn
    • „SEIT WANN?“
    • „SEIT WELCHER KRANKHEIT“
    • „ALLMÄHLICH oder SCHNELL?“ und den
  • Ort ⇒ Reizeingangs-Region ⇒ die irritierten vegetativen Nervenzonen ⇒ die

Sinnesorgane

 

Für die Neuraltherapeutische Behandlung ist es unerheblich, welche Rolle die emotionale, kognitive oder Trauma-Bewertung im Hinblick auf einen Tinnitus spielt.

Es wird immer die Störung, das Trauma, der unangenehme Reiz

ENTSTÖRT

durch

Durchblutungs-Verbesserung

Rund ums Ohr! Neuraltherapie zum Thema Ohr, Hören, Schwindel, Beleidigung… Und natürlich als Störfeldbehandlung

Vorsicht Trauma: lieber Kondom statt Pille => nicht nur wegen HIV!

...Vorsicht!

Wie Coroni ⇒ alles kommt von aussen!

Sinnvollen Abstand am richtigen Körperteil!

Schutz durch Abstand! Aber wo?

 

Kondome schützen doppelt

  • vor Schwangerschaft
  • vor Geschlechtskeimen

Verhütungspillen

  • verhindern Schwangerschaften
  • verhindern das normale Funktionieren von
    • Hypophyse
    • Schilddrüse und
    • Eierstöcken ⇒ genannt: Unterdrückung
  • sind chemische Hormonsubstanzen und haben somit ein toxisches Wirkspektrum ⇒ siehe Beipackzettel

Statistisch hatten 20-63 jährige Frauen  Gehirnthrombosen nach Impfung. Vermutlich ist die Pille das tägliche Dauermedikament. Proteine im Nicht-Verdauungstrakt und Toxine veruraschen im menschlichen Organismus am flottesten eine allergische und/oder lytische Reaktion. Die Pille fördert eine zu trockene Scheidenschleimhaut.

Schmiere weg-Risse drin-Wunde da!

Ansteckung

#Maske #Kondom #SinusVenenThrombose