Vorsicht vor beliebten Bücklingen! Diese Räucherheringe können Fadenwürmer (Nematoden)enthalten.

…kleine abendländische Prostration

…wo ist hier der Parasit?

Der Bückling ist ein geräucherten Hering mit Kopf. Der niederdeutsche Name entstand durch den strengen Geruch. Hergestellt wird er in Deutschland, Dänemark und dem Vereinigten Königreich.

Wegen der aphrodisierenden Wirkung des enthaltenen Rogens war diese Zubereitung in früheren Zeiten  sehr beliebt. Der hohe Eiweis- und  Zinkanteil steigert die Testosteronbildung. Auch scheint die Spermiumqualität sich zu verbessern, wohl weil er durch die Asparaginsäure und N-Methyl-D-Aspartat zu einer erhöhten Östrogen- und Testosteron-Ausschüttung führt.

Da die Innereien von Parasiten befallen sein können, ist seit 1987 der Verkauf nur mit dem Warnhinweis „könnte Nematoden enthalten“ in Deutschland gestattet.

Veganer sollten ebenfalls Respekt vor Soyabohnen haben mit deren Lieblingswurm Heterodera glycines.

N. b. Parasitenbefall kann übrigens durchaus auch ohne toxische Kuren behandelt werden.

Neuraltherapie => Europäische Schmerzbehandlung mit Narben- und Herd-Störfeld-Lösung!

Det kümmt von Det? …darf das mal angedacht werden?

…haben sich so viele erkältet, verkühlt?

Eiskalt erwischt!

Bei einer Erkältung ziehen sich die Gefäße durch den Kältereiz an die vegetativen Nerven der Hautgefäße zusammen,

  • das betroffene Gewebe bekommt eine Durchblutungsverschlechterung
  • ist dadurch empfindlicher und reagiert leichter auf von außen kommende Reize jeglicher Art.
  • Fran hat evtl. „kalte Füsse“ bekommen
    • auf etwas Kaltem gesessen
    • ist unbewegt in der Kälte stehen gelassen worden oder gestanden
    • von Wind, Klimaanlage, bzw, Luftzug erfasst worden, etc.
    • unkorrekte Schweißtrocknung nach sportlicher Betätigung
Alles muss gedacht werden können!

Klar, ohne Gas wird`s cool einen Versorgungswechsel beschleunigen.

Hin und her, das fällt nicht schwer!

Auch zur Infektion gehören 2 Seiten

  • der Reiz durch eine Keimattacke und
  • die vorbelastete Schleimhaut von:
    • Staub
    • Pollen
    • Toxinen
    • Zahnfremdstoffen (z.B. Amalgam, Palladium, etc.)
    • chron. Medikamenteneinnahmen, bes. Hormone(Pille) auch chron. Hautbehandlungen(Haut und Schleimhaut gehen reibungslos ineinander über und ticken im Gleichschritt)
    • mechanischen Verletzungen
    • Durchblutungsstörungen mit
      • Rotzbildung, Schleimhautverdickungen, Polypen, Sinusitis,
    • Zahnbehandlungen
    • Tonsillen-Unfähigkeit, bzw.-Entfernung,
    • Riechnerv-Überlastungsreize(Covid-Testungen)
    • emotionale Belastungen von Dingen, die fran nicht (riechen) mag
    • Darmstörungen (Gesichtsschleimhaut und Darmschleimhaut gehen mit vegetativen Reaktionen Hand-in-Hand, weil sie entwicklungsgeschichtlich zusammenhängen)
    • Gewollte Beeinflussung des Immunsystems von außen durch Impfung

Taten mit guten Absichten

sind nicht immer auf allen Ebenen heilsam

 

 

 

Lieber durchen Wind, als vonne Affen!

Pocke is nich jleech Pocke!

Schlimm, schlimmer, am schlimmsten!

Die Schleimhaut ist der Ansteckungsort.

  • Unsere Nasen-Rachen-Schleimhaut ist widerstandsfähiger, als das
  • zahrte Epithel hinter dem Anus.
  • Auch das Plattenepithel der Vagina ist Robustes gewohnt.
  • Nur bitte keine Wunden, da ist der Eintritt leicht.

Die Windpocke kommt mit dem Wind,

die Affenpocke eher nicht!

Verhüterli statt Maske!

 

Swini erlebt alle Unwelt-Nachteile vom demokratischen Ampel-MUSS

…kleinkarrierter Parteienmachtkampf bestimmt die Umwelt

Monarchisch lassen sich einige Probleme einfacher lösen

Das Verlangen nach dem Machtwort eines guten Papis ist verführerisch und höchst menschentypisch.

Bei einer Ampelregierung leuchten alle Lichter gleichzeitig, weil daneben auch noch Schalter gedrückt werden.

Gewalten-Vermehrung

 

Klimafreundlicher Fortschritt => vom Karnismus zum Veganismus

Alles ist machbar!

Böser Input(in) mit sinnvollem Outcome

1868 meinte Rudolf Virchow zu Nahrungs- und Genussmitteln:

„In den letzten Jahren hat sich unter dem Namen Vegetarianer eine, wenn auch unzusammenhängende und wenig zahlreiche, so doch recht thäthige Sekte erhoben, welche mit allen Hülfsmitteln der Wissenschaft und mit allem Ernste eines tief sittlichen Strebens das Fleischessen als eine der schlimmsten und widernatürlichsten Verirrungen des Menschengeschlechtes bekämpft und durch ein eigenes Beispiel den Beweis zu liefern bestrebt ist, daß die Pflanzennahrung genügt, um dem menschlichen Körper Gesundheit und Kraft zu erhalten.“

Veganer nehmen an, dass eine vegane Ernährung positive Folgen für die Welternährung habe. Es wird angenommen, dass eine vegane Ernährungsweise in den Industrieländern die Ernährungssituation in den Entwicklungsländern deutlich verbessern könnte. Laut Edward O. Wilson ergibt die aktuell landwirtschaftlich nutzbare Fläche bei ausschließlich vegetarischer Ernährung eine Kapazität der Lebensmittelversorgung für ca. 10 Milliarden Menschen.

Zur Risikominimierung im Zusammenhang mit Antibiotikaresistenzen, die auch durch den Einsatz bei Tiermast verursacht werden, empfehlen Pro-Vegan-Organisationen eine vegan orientierte Lebensweise.

Der Veganismus ist aus dem Vegetarismus hervorgegangen  Zuerst war der organisierte Vegetarismus von christlich-asketischem bis hin zu christlich-fundamentalistischem Denken geprägt, gepaart mit Ideen einer moralisch-enthaltsamen Lebensführung . Einer der bekanntesten Kämpfer für den Im 19. Jahrhundert wurde er in der USA zu einer Gesundheitsmaßnahme erhoben. Gesundheitsreformer begründeten den Vegetarismus mit religiösen, wissenschaftlichen, philosophischen und politischen Motiven.

Die damalige utopisch-spirituelle Gemeinschaft bestellte einen Obst- und Gemüsegarten, buk Vollkornbrot und ernährte sich überwiegend von rein pflanzlicher Rohkost.

Z.Z. könnte der Veganismus ein pragmatischen Ansatz sein, um Umwelt-und Klima-Leid zu minimieren und Abhängigkeiten zu lockern.

Fibromyalgie

Juchuh! Swini hat ihre normale GRIPPE

GRIPPE => Grille, Mode, Laune, la follette, la grippe…

…körperlich und seelisch

depressiver Zustand

mit Schnupfen, Gliederschmerzen und

Bregenpanne

EIN FLU => Grippe als virale Laune der Natur

 

Blöd in der Birne!

  • Die Franzosen nannten es seit dem 18. Jahrhundert volkssprachlich  la grippe, la follette und bedeutet etwa „Mode“, Grille oder „Laune“. Moderner würde heute gesagt: „Depression“
  • Die Schweizer nannten den epidemischen Schnupfen seit dem 16. Jahrhundert  grüppi, modern grupi mit Rheumatismus im Hals und Nackenstarre.
  • 1788 sprachen die Münchner von Kryps,
  • 1789 in der Oberpfalz hieß es Grips

nicht genug GRIPS

  • Tschechisch chřipka
  • Russisch chrip =>Heiserkeit und auch
  • Polnisch chrypka

Die Grippe, grîpan scheint aufzutreten, wenn  =>

„etwas behend und begierig

gefangen, gegriffen, erfasst, gepackt“

wurde

Unachtsamkeit steckt sich leichter an!

Coole Selbstimpfung => Immunstärkung mit Schnupf-Bazillen

Nicht zurück zur Natur, sondern endlich ihre Würdigung! Verschmutzung als Weg?

Coroni als Wegbereiter

moderner Revolution?

Wir haben keine Wahl mehr beim Einatmen

Umwelt-Belastung

Für unsere Schleimhäute waren Pollen früher nur für Heuschnupfer reizend. Nowadays sind die Schuppen der Pollen beladen und durch des Menschens Verschmutzung Biowaffen geworden. Auch das kleine, schleimhautreizende Coroni hat sich Mutter Natur nicht alleine ausgedacht. Der Mensch mengt immer mit!

Zum Niesausbruch gehört immer der vorherige Kitzelreiz.

  • Kitzelreize begeistern bei
  • Übertreibung wird`s
  • Wolllust und die
  • Moral kommt heran zum
  • Zügeln damit der
  • Körper nicht zu viel
  • berubbelt wird und er seine
  • Abwehrwaffen zückt. (vornehmlich Lymphozyten)

Es braucht also Balance mit Würdigung unserer „Höheren Macht“

Vor-& Nachteile zusammen sind so rund wie Yin & Yang