Ran an die Polypen ohne Messer! Körperlich mit Neuraltherapie, mental mit PSR und übergeordnet…

 

…mit Hilfe

homöopathischer Zuckerkügelchen!

 

So scheint es zu funktionieren⇒

Homöopathen betrachten die Operation als Unterdrückung.

Die Lebenskraft drückt sich aus durch Symptome ⇒ sie meckert

Werden die Polypen weggeschnitten, ist sie beleidigt und macht evtl. heimlicher, an anderen Schleimhautbereichen werder mit ihrer Knubbelbildung.

Durch gut passenden Globuli fühlt sich die Kraft anerkannt und hört auf, sich  mit Polypen bemerkbar zu machen

Homöo sapiens

 

Zahn-Krimi Teil I: Swini sind viele Kriterien zu Zahnwurzelfüllungen bekannt:….immer gut gemeint, aber…

…Mühe geben und nett sein reicht nicht immer

Teil I

Situation Zahn-Krimi

  • Eine üble Bedingung im Körper führt zu Karies
  • Vorsorgende Zahnärzte beseitigen mit gruseligen Instrumenten den oberflächlichen Schaden
  • Aber die Bedingungen sind unverändert immer noch am Werke
  • Der Schaden geht tiefer
  • Eine Warnempfindlichkeit meldet sich
  • Der Zahnträger achtet auf zu Warmes, zu Kaltes, beißt vermeident
  • Wer will schon hilf- und sprachlos mit offenem Maul flach liegen mit Blick auf Foltergeräte, die zwar in unschuldiges Weiß gehalten sind aber zu allem fähig sind.
  • Dazu ist noch der Kopf-drüber-Zahnarzt, der ausgesucht wurde, weil er so nett , freundlich und damit vertrauenserweckend lächelt
  • Erfahrungserahnungen schleichen sich an.
  • Angstschweiß quillt ganzkörperlich aus unbekannten Poren
  • Im Gengensatz dazu ist komischer Weise der Mund pupstrocken,
  • Ja, der mächtige Vagus ist geschockt und reagiert hilflos herum
  • Das Herz klopft auch etwas flotter und signalisiert: Angst vor Schmerz
  • Der Kopf ist unser Wichtigstes, das muss geschützt werden
  • Ein kleiner Pieks: die Schmerzwahrnehmung wird vom netten Zahnarzt unterbrochen
  • Dankbarkeit macht sich breit
  • Bewustlosigkeit zum folgenden Tathergang stellt sich ein
  • Ein wenig peinlich ist die glitschige Hand am Spülglas
  • Zittrigkeit ist nich ganz zu unterdrücken
  • Dann schaut man auf die eigenen, unansehlichen Zahnbrocken, die im schleimigen Blut schwimmen
  • Nicht zu vergessen der gesamte Soundtrack
  • Die klassische Praxismusik wird mit modernen hohen und tiefen Bohrgeräuschen untermalt
  • Wie ein Beifall schlürft ein dicker Sauger hier und da herum
  • Das erleichtert enorm die Hardware-Arbeit des Täters und wir als Opfer ersticken nicht an unserem eigen Saft

Sendezeit vorbei!

Zu weiteren Nebenwirkungen lesen Sie bitte bei Ihrer Neuraltherapeutin nach

oder fragen Ganzheitsmediziner und Homöopathen

Ein Zahn schlägt auf den Magen