Für Swinis sind Störungen im hormonellen Rückkopplungs-Regelkreis bes. wichtig,…

…weil die

weiblichen hormonbildenden Organe

oft gestört wurden

 

Veränderungen/ Verletzungen

 Beeinträchtigungen der Organe durch ⇒

 

  • Polypen/Adenoide
  • Chron. Sinusitis
  • „Pillen“-Einahme
  • Familien-,Arbeits-,Sozial-Stress
  • Ängste jeglicher Art
  • Unterleibsentzündungen
  • Unterbauch-Operationen vornehmlich
  • Laparaskopien jeglichen Anlasses
  • Übermäßige u/o chron. Kälteeinwirkung
  • Enger Hosendruck(männl.)
  • Traumata
    • mechanische Unterbauchverletzungen von außen
    • Schwangerschafts-Verletzungen
    • Hodenprellung
    • generelle Traumata in den Organbereichen Kopf, Hals, Bauch
  • Durchblutungsstörungen

Mein Neuraltherapeutisches Vorgehen

Swinis leiden oft an gestörten Beckenboden-Nerven: Ein unschöner Vorfall!

Beleidigte Nerven

 

Neuraltherapie

erspart die

Beckenboden-Gymnastik

Frau hat aber evtl. mehr Spaß an der Gymnastik-Gesellschaft, statt 1x gepiekst zu werden!

Es gibt für Beckenbodenprobleme natürlich auch einen elektrischen Stuhl, der ist auch hilfreich und reizt angenehm.

Narben-Enstörung mütterlicher Geburts-Verletzungen

Osteoporose & schlappe Wasserkissen: Bandscheiben

Ernährung, Wasser, Bewegung

bringen beste

Durchblutung

und damit

 Hilfe

Bei einer Osteoporose-Erkrankung werden Kalzium– und Phosphatverbindungen nicht mehr gut eingebaut. Der spongiöse Knochen wird weich und kann einsintern. Man wird nicht nur keiner, sondern bekommt auch noch Schmerzen.

Auch kleine

Durchblutungsgefässe 

haben in ihrer Wand

vegetative Fasen

Neuraltherapie stimmuliert sie

Bandscheiben sind Wasserpolster und ernähren sich leider nur durch Diffusion, sodass hierfür das Umgebungsgewebe gut durchblutet sein muss, damit die Näherstoffe überhaupt dorthin gelangen können. Wird Ihre Faserhülle schlapp, kann sich der weiche Diskuskern bei Belastung in Richtung Spinalnerv schieben. Der Nerv muss durch ein Knochenloch und durch den Reiz kommt es zu

Schwellungen und Schmerz

Schmerzstreifen: Ischialgie, Bandscheibenvorfall

Ischias hat oft Langzeitfolgen durch Gefäßirritation

Postischialgische Durchblutungsstörung

Dies ist eine

chronische, vegetative Vasoneurose ⇓

angiospastische Fehlinnervation

Sie kann bereits im akuten Stadium einer Ischialgie (auch mit Bandscheibenvorfall) auftreten.

Die nervalen Reiz- oder Ausfallserscheinungen können in Form leichterer, aber doch

  • quälender Restbeschwerden
    • anhalten oder bei
    • Gesamtsituationsverschlechterung wieder auftreten.
  • Kälte in unterschiedlich großen Bereichen des betroffenen Beines,
  • eine dezent schmerzhafte Gangbehinderung und
  • dumpfe, krampfartige Schmerzen vorwiegend der Beinbeuger sind kennzeichnende Symptome.

Ursache dieser

vasovegetativen Entgleisung

ist eine

Band-Halteapparat-Schwächung

welche dann zu Bandscheibenvorfällen führen kann.

 

Pathophysiologie

Die mit den Hinterwurzeln verlaufenden parasympathischen Wurzelfasern sind hier angiospastisch fehlgereizt.

Je nach Größe der Haltestörung (auch mit Diskusvorfall) Richtung Spinalwurzel plus parasympathischen Fasern kommt es zu einem

vasovegetativ gestörte Gleichgewicht

Wir finden einen schmerzseitig gesteigerten,

  • parasympathischen Reizzustand mit zunächst
  • Erhöhung der Beintemperatur, oder aber als

sympathische einseitig angiospastisch-reflektorische Entzügelung

 

Wegen der neuroanatomischen Verknüpfung im Lendenwirbelbereich, ist eine postischialgischen Durchblutungsstörung

nicht nur an einen parasympathischen Wurzeldruckreiz

in bestimmter Höhe gebunden.

Rücken-Attacken

Schleimbeutel sind hochsensibel und (sollen) schützen vor zu viel Touche.

Knie-Tätscheln

…bei machen

Schleimbeutel-Erregungen

setzt jedoch die

Hirnoberkontrolle

leicht aus

Das vegetative, automatische, Nervensystem erogener Zonen ist beim Menschen am kontrolliertesten. Es läßt sich einfacher bremsen, als z.B. die vegetative Funktion des Herzens, der Leber oder der Galle. Zur Kontrolle solcher Organe muss lange meditiert werden. Leider sind Kinder noch keine Gurus.

Die Erziehung sorgt für meist für diese Zügelung durch den Willen. Scham ist eine mächtige Kraft, die allerdings viel zu häufig bei Kindern fehleingesetzt manipuliert oder sogar torpediert wird.

Die diesbezüglichen Schleimbeutel liegen dicht unter zarter Haut, in Weichteilbereichen. Ihr Schutz ist für von außen-kommende-Reize nicht gut. Die zentralen Anteile der dortigen vegetativen Nerven sind auf Gefäß-Weitstellung zur Fortpflanzung ausgerichtet.

Für diese Schleimbeutel braucht`s guten Familien-bzw. Sozialschutz.

Also Swinis: Vorsicht vor Schleimern und Bon Bons von Onkeln

Polsterleistung der Schleimbeutel