HYPOTHALAMUS => Neuraltherapeutischer Zugang über die SINNEsKANÄLE möglich…

…dort agiert das

Vegetative Nervensystem

Der Hypothalamus

ist das wichtigste ⇒

 Gefühls-Empfangszimmer

Eintreffende Gefühls-Befindlichkeiten

werden dort übersetzt in

Emotionen

  • Eingangsportal mit
  • Reaktionen per Steuerung des vegetativen Nervensystems,
    • das selbst aus verschiedensten homöostatischen Regelkreisen besteht und ist die wichtigste Hirnregion für die
  • Aufrechterhaltung des inneren Milieus inklusive
    • Anpassung bei Belastungen des Körpers oder der Seele.
    • Schon geringste Störungen dieses Zwischenhirnareals können sich auf die Lebensfähigkeit auswirken.

Das

automatische, un-& unterbewußte, vegetative Nervensystem

leistet u.a. Folgendes ⇒

  • Aufrechterhalten der Homöostase
    • Temperatur
    • Blutdruck
    • Osmolarität
  • Regulation der
    • Nahrungs- und
    • Wasseraufnahme
    • early-onset-Diabetes mellitus
  • Circadiane Rhythmik und
  • Schlaf
  • Steuerung des
    • Sexual- und
    • Fortpflanzungsverhaltens
    • Pubertät
  • Steuerung (Releasinghormone, Liberine, Statine) der
    • Adenohypophyse und
    • Neurohypophyse
    • Mutter-Kind-Störungen

Neuraltherapie

verändert die Ausgangs-Befehlsmuster ans Vegetativum durch Recycling der früheren, schlechten Sinneseindrücke.

Die Sinneseintrittsbereiche werden neuraltherapeutisch „entstört“

NEURALTHERAPEUTISCHES KONZEPT

Ohrwurm versus Tinnitus ? => Entstehung/Ursache-Verlauf & AUS-Wirkung

Anlass zum Tinnitus

  • Der Anlass eines Leidens kommt immer als Reiz von außen ⇒ AGGRESSION

    • auf den Menschen zu,
    • an oder in den Menschen hinein.
  • Die  REAKTION ist dann Krankheit mit Symptomen
Tinnitus-Entstehungsweg

Die Ursache eines Leidens

ist also die

Reizung  des Körpers

In Deutschland sind mehr als drei Millionen Menschen mit Tinnitus registriert. Die Ursachen  sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich, aber das Leiden hat meist mit

  • Geräusch und Hören zu tun
  • Mit Erkrankungen des
    • Innen- und
    • Außenohres oder der
  • Fehl-Durchblutung von
    • Hirnstrukturen  (Strömungsgeräusche in Blutgefäßen)

Bei mehr als 99% der Betroffenen liegt ein sog. subjektiver Tinnitus vor. Seine Wahrnehmung entsteht laut Neuro-Forschern nicht im Ohr selbst, sondern durch eine abnormale Aktivität von Nervenzellen im Gehirn.

Die Neuraltherapie hält nichts für abnormal und ergründet lieber anamnestisch sowohl beim objektiven, wie auch beim subjektiven Tinnitus den

  • Beginn
    • „SEIT WANN?“
    • „SEIT WELCHER KRANKHEIT“
    • „ALLMÄHLICH oder SCHNELL?“ und den
  • Ort ⇒ Reizeingangs-Region ⇒ die irritierten vegetativen Nervenzonen ⇒ die

Sinnesorgane

 

Für die Neuraltherapeutische Behandlung ist es unerheblich, welche Rolle die emotionale, kognitive oder Trauma-Bewertung im Hinblick auf einen Tinnitus spielt.

Es wird immer die Störung, das Trauma, der unangenehme Reiz

ENTSTÖRT

durch

Durchblutungs-Verbesserung

Rund ums Ohr! Neuraltherapie zum Thema Ohr, Hören, Schwindel, Beleidigung… Und natürlich als Störfeldbehandlung

Für Swinis sind Störungen im hormonellen Rückkopplungs-Regelkreis bes. wichtig,…

…weil die

weiblichen hormonbildenden Organe

oft gestört wurden

 

Veränderungen/ Verletzungen

 Beeinträchtigungen der Organe durch ⇒

 

  • Polypen/Adenoide
  • Chron. Sinusitis
  • „Pillen“-Einahme
  • Familien-,Arbeits-,Sozial-Stress
  • Ängste jeglicher Art
  • Unterleibsentzündungen
  • Unterbauch-Operationen vornehmlich
  • Laparaskopien jeglichen Anlasses
  • Übermäßige u/o chron. Kälteeinwirkung
  • Enger Hosendruck(männl.)
  • Traumata
    • mechanische Unterbauchverletzungen von außen
    • Schwangerschafts-Verletzungen
    • Hodenprellung
    • generelle Traumata in den Organbereichen Kopf, Hals, Bauch
  • Durchblutungsstörungen

Mein Neuraltherapeutisches Vorgehen

Swinis leiden oft an gestörten Beckenboden-Nerven: Ein unschöner Vorfall!

Beleidigte Nerven

 

Neuraltherapie

erspart die

Beckenboden-Gymnastik

Frau hat aber evtl. mehr Spaß an der Gymnastik-Gesellschaft, statt 1x gepiekst zu werden!

Es gibt für Beckenbodenprobleme natürlich auch einen elektrischen Stuhl, der ist auch hilfreich und reizt angenehm.

Narben-Enstörung mütterlicher Geburts-Verletzungen

Osteoporose & schlappe Wasserkissen: Bandscheiben

Ernährung, Wasser, Bewegung

bringen beste

Durchblutung

und damit

 Hilfe

Bei einer Osteoporose-Erkrankung werden Kalzium– und Phosphatverbindungen nicht mehr gut eingebaut. Der spongiöse Knochen wird weich und kann einsintern. Man wird nicht nur keiner, sondern bekommt auch noch Schmerzen.

Auch kleine

Durchblutungsgefässe 

haben in ihrer Wand

vegetative Fasen

Neuraltherapie stimmuliert sie

Bandscheiben sind Wasserpolster und ernähren sich leider nur durch Diffusion, sodass hierfür das Umgebungsgewebe gut durchblutet sein muss, damit die Näherstoffe überhaupt dorthin gelangen können. Wird Ihre Faserhülle schlapp, kann sich der weiche Diskuskern bei Belastung in Richtung Spinalnerv schieben. Der Nerv muss durch ein Knochenloch und durch den Reiz kommt es zu

Schwellungen und Schmerz

Schmerzstreifen: Ischialgie, Bandscheibenvorfall