Waffen sind Waffen und attakieren, auch wenns Verteidigung genannt wird

Was kauft sich KleinErna vom Taschengeld?

„Schwere“ Waffen gehören nicht zu zu dem „Dreckigen Dutzend“. So werden Biologische Waffen bezeichnet, die seit 1966 mit diesem biological hazard -Gefahren-Symbol warnen

„Heimliche Massenvernichtungswaffen“

  • Mikroorganismen
  • Viren
  • Toxine

Bei Verletzungen ist Neuraltherapie grandios!

Pollen sind moderne Gift-Transporter => GIFT(engl. kleines Mitbringsel/Geschenk/Gabe)

Pollen regen die Schleimhäute an(auf)

sind jedoch ursprünglich nicht giftig, nur reizend

Heimliche Belastung

Bei zuviel Verschmutzung unter den Pollenschuppen wird aus der netten Erregung eine toxische Schleimhautbelastung. Unser Körper kann sich gegen Bakterien gut mit eiterbildenden Lymphozyten wehren. Gegen kleine Viren und Chemikalien eher nicht.

Chemikalisch sind wir in unserer Umwelt hoch versorgt:

  • Pille gegen`s Kinderkriegen(ab 14.Lj)
  • Hormone von innen oder außen von heutiger Medizin bei
    • Hitzewallungen
    • Brustkrebs
    • Prostatakrebs
    • Schildüsenleiden, zur
    • Potenzverlängerung
    • Anti Aging
    • Depression usw.
  • Vitaminzufuhr
    • Nahrungsergänzungsmittel
  • Medikamente, Pharmazeutika GEGEN alles und jedes, bes.
    • Antibiotika
    • Painkiller
    • Antimykotika (oft wegen Pille)
    • Chemotherapie
  • Medikamentenrückstände im Trinkwasser
  • Kosmetika-Schmiere
  • Desinfektionsmittel
  • Atemluft-Verunreinigungen
  • …etc.

Zwei alte unbeliebte Querdenker

„Alle Dinge sind Gift

und nichts ist ohne Gift;

allein die Dosis machts,

dass ein Ding kein Gift sei“

meinte Paracelsus und wollte damit heilen. Diese Idee konnte

Hahnemann ins Unstoffliche zum Heilen verfeinern

Querdenker waren beide, nur war Hahnemann sortierter und exakter im Handeln und Niederschreiben seiner Lehre. Alt hergebrachte Medizin mag beide nicht.

Trauma als Spezialität der Neuraltherapie ⇒ Alles kommt von außen!

Gift oder auch Gaben haben die Gemeinsamkeit, auch von außen auf oder in das Lebewesen zu treten.

Zur Durchblutungsverbesserung und Heilung schaut die Neuraltherapie auf die „beschädigte“ Eintrittstelle und macht

„heile, heile Gänschen, s`wird schon wieder gut“

Die heute so sehr geschätzte Machbarkeit in Umwelt und Pharmazie im Mantel der Wissenschaft scheint „nach hinten zu gehen“, weil überall die gegenseitige Wertschätzung verschwindibus ist. Noch schneller, noch billiger, noch länger glücklich, noch einfacher, noch mehr Wachstum, noch länger leben, etc.

⇒ Zurück zur einfachen Polle!

Wie eine allergische Reaktion –> Das können kleinste Partikel wie Viren und Pollen viel besser als Bakterien

 

Aus dem Großen Teich…und dann das!

…nicht nur kalt,

Kopf nach unten,

selber atmen und saugen!

recht unkomfortabel!
  • Der Mensch kommt einzigartig und heil aus dem „Großen Teich“ o.ä. auf unsere fleischliche Welt
    • „von Drüben“ bringt er epigenetische Meinungen mit, die sich teilweise in seiner
    • 9 Monats- Mutterbeeinflussung schon genetisch verstofflicht haben können in
      • Form
      • Funktion und
      • Verhalten
  • In dieses, wie auch immer geartete Wesen, kommen jetzt alle Info´s von außen
    • Unfälle Verletzungen Operationen Pollen Bazillen Gift Pilze oder selische Kränkungen
    • der Körper reagiert sicherheitshalber auf alles Negative mit Kränkungs-Symptomen
    • je nach verletztem Sinnesorgan sind die Antworten unterschiedlich modifiziert
  • Die gemeinsame Erfahrung ist Verletzung
  • Verletzungen können lebensgefährlich sein, deshalb werden Erfahrungen hierzu „sicherheitshalber“ gespeichert.
  • Gespeichertes bildet die Grundlage von musterhaftem Reaktionen/Verhalten
  • Im Erwachsenen sind sind diese automatischen im Krankheitsfall nicht erwachsen
  • Schuldzuweisungen“ sind jedoch emotional vorhanden

Die kombinierten Therapien Neuraltherapie und PsychoSomaticRecycling

  • führen das Gefühl von Verletztheit dem ursprünglichen Eintritts-Sinnesorgan zu
  • diese Ort und Zeitgleichheit wird über die selben vegetativen Nerven zum Hirnspeicher gemeldet, wodurch die
  • negative Info gelöscht wird, denn
  • im Jetzt ist das Umwelt-Setting harmlos und erfolgt
  • mit Patienten-Zustimmung

PSR & Neurltherapie

Es war einmal ein sehr hilfreicher Pilz! Etiketten-Schwindel im Medizinbusiness?

⇒ das Penicillin

Später wurden alle BakterienKiller ⇒

Antibiotika

genannt

Sogar die meisten Ärzte haben schon erfahren, dass nach Antibiotikatherapie der Darm in todder kommen kann und verordnen eine Darmbakterienkur.

Anti hat eben auch Schattenseiten

 

Heute liest DocSwini im Medical Tribune ⇒

Bei RA sofort Biologika, aber leider zu teuer!

Staunen ist angesagt

1. gentechnisch hergestellte Arzneistoffe

Wo ist da das Bio? (Wikipedia zu Biologika)=>

wahrscheinlich im Vorgarten des Labors.

2. ist es logisch ? zur Behandlung von ⇒

  • rheumatoider Arthritis
  • Morbus Bechterew
  • Morbus Crohn
  • idiopathischer Arthritis
  • Psoriasisarthritis
  • Multipler Sklerose
  • Immunsuppression
  • T-Zellenhemmung
  • B-Zellenhemmung
  • Tumore
  • Transplantation

Das sind sowieso

Bio(auto)-aggressive Vorgänge

 

3. Die eigene Immunabwehr wird unterdrückt.

Die Verlockungen sind groß! Bio hört sich prima an. Leidende greifen auch zu Mogelpackungen. Es lebe die Suggestion!

Kleine Swinis sollten nicht auf den BonBon vom fremden(oder bekannten) Onkel reinfallen, sprachen die Frauen der Swinistube

Genug der schlechten Rede!

Swini befaßt sich lieber mit Angriffen und deren Verletzungsfolgen

Antikörper kann fran selber!

Neuraltherapie vom Tenderpoint zum Triggerpunkt => DaWos & Störfeldtherapie

Elvis-Liedchen schmalzen

reicht nicht immer

 

Bei Störfeldleiden reicht Streicheln nicht

 

Beides sind schmerzhafte Punkte. Gibt man einen leichten Druck auf diese Punkte werden Schmerzen ausgelöst.

  • Der Tenderpoint hat einen lokalen Schmerz.
    • Er entsteht durch Überlastung oder Überdehnung des Golgi-Sehnenapparates.
  • Die lokale, neuraltherapeutische DaWos-Behandlung ist hier sofort hilfreich.

 

  • Während der Triggerpunkt ein Störfeldresultat ist
    • und im Muskel eine punktförmige Verspannung bildet.
    • Der Tp-Schmerz breitet sich immer in einer bestimmten Tp-Zone aus.
  • Zur Therapie muss dieser schmerzhafte energetische Knubbel exakt angestochen werden.
  • Zusätzlich ist eine Störfeldbehandlung notwendig, weil sich die Triggerpunkte sonst flott wieder aufbauen.

Lokale DaWos-Behandlung

plus

Störfeldbehandlung

Beispiel: Schleimbeutel-Triggerpunkt bei SchnappHüfte

 

Psst! Nicht so laut: Frauen sind arm `dran!…oder was?

Mehr Verletzungen

aber bloß keinen Trost!

 

Empfangsbereiter weiblicher Unterbauch

einige Besonderheiten

Empfängnisbereiter Unterleib

&

2 Aussaugorgane

 

  • Bauchrisse durch Babies
  • Damm-Schnitte zur Rissvermeidung
  • Wahnsinns-Schmerzen bei Partus
  • Verachtung bei null Kindern
  • Kaiserschnitt-Narben wegen des Überlebens ungeschützter Sex bei Pillenkonsum
  • monatliche Unterleibsgeschichten
  • mehr homeoffice, weil Mutterqualitäten
  • typische Aushalter
  • Wucherungen im Unterbauch
  • Krebsanfälligkeit an 2 Bereichen
  • Männerarbeit, weil das Gleichberechtigkeit sein soll etc.

Narben am Körper sind die stofflichen Beweise von Verletzungen…

…im Gehirn erzeugen Verletzungen

Ärger, Wut bis Zorn

als Speicher-Info

Auch kleinste Ärgernisse landen in der

Wut-Schublade

 

Verletzungen erzeugen körperliche      Narben und „digitale“ im Gehirn

Jedes Gewebe reagiert so, wie es kann

Die Befehlsweitergabe ist

Leistung des Vegetativen Nervensystems

  • Über Ganglien
  • das Wirbelmark und
  • die Durchblutungsgefäße wird jede

Info sofort zur Hirnschaltzentrale gebeamt

Unsere eigene Hochvernetzung => Vegetatives Nervensystem

 

 

 

1. Gebot bei Entzüngungen => Mit NEURALTHERAPIE den Schaden lokal halten!

 

„Gefährliche“ Entzündungen

sind

„SICH-AUSBREITENDE“

 

NEURALTHERAPIE

begrenzt, lokalisiert, verringert

durch

helfende Procain-Umrundung

Eine Entzündung ist die lokale u./o systemische ImmunReaktion des Körpers auf einen äußeren Reiz  Ist eine Heilbemühung immunkompetenter Zellen, Antikörpern und EntzündungsmediatorenEine

Die Körperreaktion auf von-außen kommende, schädliche Reize. Ihre Symptome sind:

  • Rötung
  • Schwellung
  • Überwärmung
  • Schmerz
  • funktionelle Einschränkung

Die affizierte Region ist stärker durchblutet, die Gefäße sind durchlässiger für den Austritt von Blutplasma und Immunzellen ins Gewebe.

=> Immunreaktionen

Vorgeschädigte, schwache Bereiche sind unterversorgt, empfindlicher => empfangsbereiter

Beteiligte Faktoren: Aktion und Reaktion

  1. Trauma & Eintritsstelle
  2. humurale Körperreaktion & vegetative Nerven-Irritation.

Durch Letzteres wird die Wahrnehmung des Gehirns beteiligt  ⇒

Erfahrung des Schmerzes

Die „Erinnerungs-Narben-Löschung“ durch Neuraltherapie mit Procain wird verständlich.

Eine zu starke Entzündung kann allgemeine Körperreaktionen induzieren

  • Fieber
  • Nachtschweiß
  • Krankheitsgefühl

Schmerzhafte Knie-Entzündung

Scham-los-werden! Scham ist defätistisch…

…Beschämen ⇒ Missbrauch

Die Fähigkeit, Scham zu empfinden ist angeboren. Die Anlässe für ein Schamgefühl werden zuhause, sozialisations- und kulturbedingt erlernt.

Sie gehen oft mit vegetativem Erröten einher, sind daher öffentlich, d.h. für Außenstehende sichtbar, was das Unangenehme Gefühl noch verstärkt.

Stress:

  • Angst vor Zugehörigkeitsverlust
  • Angst vor dem Gefühl, dass nichts mehr zu retten sei, wenn die anderen die eigene Fehlerhaftigkeit bemerken
  • Schande für die Sippe

Auslöser – Beispiele ⇒

  • Pech:

es was noch nicht so gut können, wie Ältere, UnzulänglichkeitPeinlichkeit

Wünsche werden öffentlich sichtbar ⇒ Verlegenheit

  • durch Taktlosigkeit
  • Schlechte Behandlung:

Bloßstellun & Beschämung  ⇒ Demütigung

Kränkung ⇒ Herabsetzung des Selbstwertgefühls

Es wird unterschieden zwischen ⇒

  • moralischer und
  • imagebezogener Scham
  • internalisierter und
  • externalisierter Scham
  • gesunder und pathologischer Scham
  • destruktiver und
  • konstruktiver Scham

Stolz ist ein „Gegenmittel“

er rettet das

Selbstwertgefühl

Scham geht fast immer einher mit Schuld, ist sozio-moralisch.

Das Opfer schämt sich

für die

Schuld des Täters

Bei heutiger Klimaschutz-Debatte gibt es sogar Flugscham

Begleiterscheinung

  • Schamröte
  • weitere Reaktion des vegetativen Nervensystems

breites Grinsen ode

verlegenes Lachen

erhöhter Puls

Schweißausbrüche

Schwindel

Herzklopfen

  • Verbergungsversuche des Körpers

Wegschleichen

Rauswinden

Stottern

Bodyshaming

Geschlechtsspezifische Scham ⇒ Slutshamin, Keuschheit

Psychologisch  ist dieses Thema riesig!

PsychoSomaticRecycling