Herdenimmunitaet ist ein Begriff von Seuchen-Wissenschaftler…

… Bakterien-u/o Viren-Untersucher 

Ärzte untersuchen

&

behandeln kranke Menschen

 

Auch mit optimaler Vorsorge können immer noch nicht weder Krankheiten noch Sterben verhindert werden.

Epidemiologen sind zur Vorsicht nützlich, Ärzte zur Hilfe bei Leiden

Herdenimmunität ist ein Begriff der Epidemiologie

Es ist eine indirekte Form des Schutzes vor einer ansteckenden Krankheit, durch einen hohen Prozentsatz einer bereits immun gewordener Population  sodass die Ausbreitung des Erregers nachläßt.

Das geschieht durch

  • Infektion ⇒ immunstarke Personen bilden „menschliche“, natürliche Abwehrzellen.
  • Oder durch die vorherige „künstliche“ Reizung des Menschen mit einem Impfreizstoff mit der Hoffnung, dass
    • weniger immunstarke Individuen bei Infektion überleben. Wodurch deutlich wird, dass ein „schwächeres“ Kontingent unterstützt wird.
  • Desweiteren wurde in der Vergangenheit divers darauf hingewiesen, dass eine Impfung in der Infektionshochzeit
    • (wie bekannt bei zu häufiger, unangemessener Antibiotikaverordnung) sich
    • Resistenzen entwickelt haben, was nichts anderes ist, als Mutation.
    • Bei Viren scheint dasselbe Ausweichmanöver vorzuliegen.
    • Außerdem setzt sich der Körper zusätzlich mit den Begleit- oder Trägerstoffen auseinander.
  • Mediziner mit Blickfokussierung auf Impf-Nebenwirkungen oder -Folgeerkrankungen (und Eltern z.B. von Autismus-Kindern) vermerken schon seit langer Zeit einen zeitlichen Zusammenhang.

Individuell ist dieser Zusammenhang schlimm,

für die Herde plus Hirten nicht so sehr von Belang,

weil eben Einzelfälle.

Welchem Vorgehen möchte jeder lieber Vertrauen schenken?

Selbstimpfung

 

 

Neuraltherapie ist unsere Europäische Akupunktur mit dem Vorteil, dass mit der Neuraltherapie auch Störfelder beseitigt werden können

Technik ist ohne Antrieb tot

Über das automatische, unbewusste und auch unterbewusst funktionierende Vegtative Nervengeflecht ist alles in unserem Körper unter- und miteinander verbunden.

 

Unsere Organe, besonders die Sinnesorgane nebst allen Blutgefäßen sind bis ins Feinste extra reichhaltig mit diesen Fasern ausgestattet.

Dadurch existieren nervale Organzuordnungen  mit Schmerzprojektionen an Rücken und Extremitäten. Z.B. Bizepsschmerzen durch Magenprobleme. Mit neuraltherapeutischem Wissen können Rücken-  und Glieder-eschwerden über diese sensiblen Weichteilverbindungen aufgelöst werden.

Continue reading

Swini verweist auf das Insider-Fumetti für Homöopathen…

 

…faken nur vom Feinsten!

Veratrum album ⇒ der weiße Germer

  • ist sehr extravagant
  • findet sofort jedes Haar in der Suppe seines Gegenübers und
  • posaunt es wahrheitsgemäß durch die Gegend

 

Der Nieswurz paßt in die heutige Zeit des Fakes

 

Bei einer Ganzheitlichen Behandlung wird

  • der Körper
    • neuraltherapeutisch
  • das Gemüt
    • psychisch mit PSR und
  • der Geist
    • übergeordnet homöopathisch therapiert

Hausärztliche PSR-Strategien

Swini wünscht sich Genderisierung von Papa-Staat: würdevolle, umgangssprachliche Individualisierung mit deutscher Konsequenz

…Erst war die Idee dann das Wort…

für Unreife?

Friede, Freude, Eierkuchen!

 

 

Erzieherische Konsequenz ist der Umgang mit einem Nicht-Erwachsenen, der auf als angemessenen angesehene Folgen aufbaut und das Ziel verfolgt, die Persönlichkeitsentwicklung des Unreifen zu fördern. Das Ziel scheint zu sein:

Streitigkeiten und Konflikte

in Grenzen halten

ordentliche Erziehung…

Die Durchblutung macht unser Pankreas zum „Kick-Organ“ ! Oberbauch-Trost: „Ich will auch“

Frust-Drüse

Essen und Trinken sind wenigstens selbstbestimmt die

Abhängigkeit von guter Versorgung

imponiert geringer

Fran zieht sich vieles `rein

um top zu sein!

  • Koks an die Schleimhaut der Nase
  • Alkohol für den Oberbauch
  • Kohlenhydrate sowieso

Die Gefäße aus dem Bereich des Plexus coeliacus und Pl.mesentericus superior versorgen die Pankreas-Inselzellen im Vorbeifluss mit Energie aus dem Magen-Darmtrakt.

In der Wand dieser Gefäße sind (wie sonst auch)vegetative Nervenfasern hier stark vertreten. Eine Überforderung durch Oralzufuhr wird ewig nicht wahrgenommen, weil die Bauchspeicheldrüse als

„Kick-Organ“

lange in guter, übermütiger Zuckerstimmung bleibt.

„Ab auf die Insel“

 

 

Schräglage: Fruchtloses Bemühen endet gerne in Autoaggression

 

Ständiges Bemühen

mit

hochgezogener linken Schulterpartie

schadet auch dem Pankreas

 

Es besteht eine ständige Angst, dass eigene Wünsche mit moralischen Vorwürfen bestraft werden.

Dadurch baut sich baut sich ein Ärger auf, der jedoch wegen Abhängigkeitsverhältnissen nicht adäquat abgegeben werden kann. Statt dessen wirkt er als autoaggressiver Schmerz in den Pankreas-Organ-Zonen im linken Hals und Rücken.

Häufigste Pankreas-Emotionen

 

1   niederes Selbstwertgefühl

2   Selbstbestrafung

3   abhängig / leben durch Andere

4   überbesorgt

5   ablehnend

6   „nicht gut genug”

7    sich n. trennen/abgrenzen können

8    sich abgelehnt fühlen

9    Grübelei

10   ablehnend

Arme Bauchspeicheldrüse: …wenn fran mit Eifer sucht, was Leiden schafft!

Seelisches Korrelat bei chron. Lendenwirbel-Leiden nach Ischialgie

⇒ Post-Ischialgische-   Durchblutungsstörung

 

„Entzugs-Syndrom“

Der L3-Bereich ist besonders belastet, weil die Blutversorgung mäßig ist bei

Überbeanspruchung

bes. des

  • Dünndarmes und der
  • Nieren, bzw.
  • Nebennieren.

„Sich zuviel Bücken“

quetscht die Durchblutung inkl. vegetativer Nerven technisch ab

Heben vor dem Körper

belastet L3-Region als Knickpunkt der Lendenwirbel-Lordose

Angst

belastet die Nebennieren

  • Adrenalin verengt die Gefäße
  • Kortison beruhigt Aufregung(Entzündung)

Anamnestisch zuviel

Erregungsbewältigung

  • erschöpft Neben-Nieren und
  • L3-Kraft generell durch „Stress“jeglicher Art
    • individuell durch „Unterleibsstress“
  • technisch zu viel lokale Introitusbewegung
  • emotionaler „Zuwendungsstress“ durch Ältere

Verletzungen

  • im Ausbreitungsbereich des N. obturatorius hinunter bis an den
    • Pes anserinus, dem Schleimbeutel am inneren Knie
    • erotische Zone des inneren Genitalbereiches und
  • Lendenwirbel 3-Zuständigkeit

Therapie mit PSR-Strategien

Emotionale Überlastung für die Lendenwirbelsäule

…im Großen und Ganzen

Ärger

Überlastung ist zu viel Last

Auf Arbeit ⇒ eine Geld-Abhängigkeit

Heutzutagegibt es nicht mehr soviel Körperliche Belastung durch Lastenhandhabung und Zwangshaltungen im Arbeitsprozess. Wir brauchen keine Kartoffel-oder Kohlensäcke mehr zu schleppen Da für gibt`s moderne Technik.

Zuhaus ⇒ eine emotionale Abhängigkeit

Privat müssen Handhabungen und Zwangshaltungen selber gemanaged werden, was nicht so leicht ist, da zuhause emotionale Abhängigkeiten bestehen oder besser gesagt: herrschen

Suche nach

Liebe, Glück und Zufriedenheit

Alle wollen die Arbeit lieben.  Doch dazu braucht es

Wertschätzung zum Arbeitgeber

Beim Zuhause-Lieben ist es auch oft so eine Sache mit der Wertschätzung.

Ein gelingen ist möglich durch Achtsamkeit!

Häusliche LWS-Last mindern ⇒

mit Körperhaltung

  • aufrechtes Sitzen und
  • Stehen mit Brust raus,
  • Schulterblätter zusammen,
  • Schultern nach unten
  • Becken nach vorn klappen
  • Po anspannen
  • gleichmäßig auf beiden Fußsohlen stehen mit leichter Betonung der Außenkante

Und natürlich Bewegung: Fitness Yoga Tai chi etc.

für die Seelen-Haltung mit

PsychoSomaticReycling

günstiges

LWS-Verhalten erfahren

Ein Kreuz mit dem Kreuz!

Schmerzstreifen: Ischialgie mit und ohne Bandscheibenvorfall

Operation

angeraten, wenn neurologische Reflexe verloren

&

  wenn um das Po-Loch Nadelpiekse nicht mehr gespührt werden

Es geht um Befriedigung

das Verlangen nach Anerkennung

muss gestillt werden

Eindeutiger Streifen mit klarer Nervenzuordnung

⇒ Wurzelnah = Lendenwirbelsäule

Eher bei Männern von außerhäusiger Ärger-Überlastung

Therapie

Kreuzbehandlung & Stufenbettlage

müssen nichts tun, werden ÄUßERLICH bedient

Bei Frauen Überlastung durch Sorgen um/über Kinder/Mann

⇒ Gynäkologischen Raum

 & Schilddrüse

werden INNERLICH an den vegetativen Nerven der gestörten Organe von außen bedient

Bei unklarer Abgrenzung der Schmerzzonen

⇒ vegetative Durchblutungsstörung

Domäne der Neuraltherapie

mit

Störfeldtherapie