Beharrlichkeit versus Hartnäckigkeit: Jedes Krankheitssymptom birgt auch einen psychischen Anteil

  • Hartnäckigkeit kann sowohl gut, als auch nicht so angenehm sein. Vorgeschichte, Anlass und Umfeld sind von stark beeinflussendem Einfluss. Für die Umwelt ist
  • Beharrlichkeit meist angenehm, für die Person selber autoaggessiv merkbar als druckschmerzhafte Schwellung über der Knochenhaut der Siebbeinzellen.

Die beiden mittleren Zellen, an der Stelle des Nasenwurzel-Augen-Überganges, sind bes. spürbar, oft sogar sichtbar und verleiten zum Pressen in dem Bereich.

Freundliche Rechthaber mit dem Hang zur Ordentlichkeit und übermäßigem Gerechtigkeitssinn, die in der eigenen Familie etwas weniger beliebt sind, haben oft dort an der Brillenauflage eine chronische, harte Schwellung.( homöopathisch: Kalium carbonicum)

Das Selbstwertgefühl dieser Personen ist hauptsächlich stark, wenn sie für etwas Regelhaftes eintreten und das tun sie höchst korrekt.

Therapie:

NaWu:

Neuraltherapie vor Ort mit Procain

an das sog. Wunderdreieck

PsychoSomatik

Gesichts-Schmerz bei Stirnhöhlen-Reizung…Therapie: Nasen-Nebenhöhlen-Behandlung!

...meist hilft das „Wunderdreieck“

weiteres Bild

Neuraltherapie bei Sinusitis

FREE DOWNLOAD

Send download link to:

 

Schleimhaut = Heuschnupfen-Opfer

♠ Die Behandlung ist für die

Neuraltherapie eine Domäne

siehe auch:

Unter Sinusitis sind hier diverse im Bereich der Nasennebenhöhlen bestehende Befindlichkeitsstörungen gemeint:

  • banale Entzündungen
  • Begleitsinusitiden
  • spezifische
  • fortgeleitete bis zur
  • “ Badesinusitis“

Die “ Durchseuchung“ unserer mitteleuropäischen Bevölkerung beträgt ca. 5% mit steigender Tendenz. Es ist eine sehr häufige Erkrankung. Bei Erwachsenen sind die Oberkieferhöhlen am intensivsten betroffen. Siebbein, Stirnhöhle und Keilbeinhöhle folgen in absteigender Häufigkeit. Wobei zu erwähnen ist, dass meist das komplette System erkrankt.( gemeinsame vegetative Nervenversorgung) (Pansinusitis, Polysinusitis)

Wegen der anatomischen Größenrelation sind bei Kindern die Ethmoidalzellen Vorreiter.

Registrieren für weitere Infos

 

Hidden Sinus Syndrom-Versteckte Sinusitis

„Dachschaden“

Keilbeinhöhle

Projektions-Zonen ⇒

  • Am Dach des Schädels, im ehemaligen Fontanellenbeich, also dort, wo für Fernöstler das Kronenchakra Kontakt zum Höherem herstellt, hat nur die Keilbeinhöhle ihre Projektionszone.
  • Weitere unangenehme Schmerz-Bereiche sind im

Hinterhaupt, in den

Schläfen und

hinter dem Augapfel zu registrieren.

Als Allgemeinsymptome bei einer hauptamtlichen Keilbeinhöhlenentzündung finden sich:

  • Abgeschlagenheit
  • Arbeitsunlust
  • schlechte Stimmungslage

selten Fieberim Gegensatzt zum Coronavirus-Infekt

Zur Diagnostik ist es wichtig, die eher chronischen Zustände aufzufinden. Sie sind im Allgemeinen symptomärmer, so wie es üblicherweise bei Kindern anzutreffen ist:

  • wechselhafte Nasenatmung, evt. nur einseitige Verstopfung
  • einseitiges Nasenlaufen
  • einfach nur vermehrtes Nasensekret unterschiedlicher Konsistenz
  • Kakosmie ( dentogenes Empyem selten)
  • besonders oft morgendlicher Husten
  • retronasaler Schleimfluss
  • ständiges Räuspern-Schniefen-Schnüffeln
    • dabei sind Hyperplasie der Rachenmandeln, der Tonsilla pharyngea,
    • aber auch Atrophie hinweisgebend.

Bei Kindern ist die Sinusitis leicht vergesellschaftet mit

  • Entwicklungsstörungen
  • unklaren Temperaturen
  • Magen-Darmstörungen
  • Tic’s ect.

Registrieren für weitere Infos

NNH-Schleimhaut-Fußballfeld

Der anatomische Frontal-und Sagittalschnitt demonstriert die

ungeheuer große Präsenz

der Höhlen im Gesichtsschädel, und lässt die Wichtigkeit vermuten.

Entwicklungsgeschichtlich ist es aufschlussreich zu wissen, dass die Schleimhaut der NNH  zum Keimblatt Magen-Darm-Trakt, Lunge und Haut gehört.

Die Neuraltherapie nutzt diesen Zusammenhang bei den Therapieüberlegungen.

Die Diagnose einer NNH-Affektion ist einfach. Oft kommt schon der Patient mit dem Wissen oder der Vermutung.

Hinweise auf NNH-Affektionen

Viel geäußerte Symptome sind:

  • Gesichtsschmerz
  • Kopfschmerz: Verschlimmerung beim Bücken, Heben, Husten, Hüpfen ect.
  • Druckgefühl auf  dem Schädel: Stechende, bohrende oder pulsierende Schmerzen.
  • Druck- und Klopfempfindlichkeit an den Nervenaustrittspunkten
  • verstopfte Nase
  • Geruchsstörung
  •  Naseneingangsekzem des öfteren
  • Begleitkonjunktivitis
  • Beteiligung der Luftwege

Husten

Heiserkeit 

Bronchitis

Es ist die Ähnlichkeit zu beachten!
Nur kein Fieber und weniger schlapp!

Registrieren für weitere Infos

Schnupf-Bazillen

Milieu ist alles! Sinusitis-Schaden 2

ungünstiges Mukosa-Milieu 

Günstiges Ansteckungs-Milieu

Die Nasen-Nebenhöhlen sind schleimhautverkleidete Pneumatisationskammern des Gesichtschädels. Ist aus irgendeiner Ursache ein Ostium vorübergehend verschlossen, fallen Ventilation und Drainage weg. Die Sekretstagnation macht ein ungünstiges Milieu für die Mukosa, die Nutrition verschlechtert sich, Zilien und Epithel werden geschädigt. Die entstehenden Entzündungsparameter bieten gute Angriffspunkte für Keime. Die Schleimhaut schwillt an, die Ausführungsgänge werden chronisch verschlossen, und die Entzündung dockt an den umliegenden spongiösen Knochen an. Obwohl die NNH anscheinend wenig an unserer Atemphase teilnehmen, reicht schon ein Unterdruck von 20-50mm H2O bei verschlossenen Ostien, um Krankheits- bzw. Verschlußsymptome hervorzurufen.

Kurzübersicht  der Ursachen:

  1. Umweltbelastung
  2. Tumore
  3. lokale Funktion: Polypen
  4. Fremdkörper
  5. Avitaminosen
  6. Leaky gut
  7. vasomotorische Dysfunktion
  8. Diabetes
  9. allergische Prozesse ect.

Registrieren für weitere Infos