Gesichts-Organe entsorgen ihre Probleme in den Nacken

 Halswirbelsäulenbeschwerden

werden unterhalten von den

Organen des Gesichts

Das sind neben der Haut alle

Sinnes-Organe

 

Sind diese überlastet durch Angriffe, kann der Erregung nicht mehr adäquat begegnet werden und die Reize werden über die vegetativen Nerven, auch der in den Gefäßwänden, in die organzuständigen Projektionsstellen der Haut, Bindegewebe und Muskulatur sozusagen hinverschoben.

Das ist

gesunder, aber leider scheußlicher

Auf jeden Fall treibt der Schmerz zum Jammern oder zur Therapie

Vornehmliche Organ-Zuständigkeit ⇒

  • Nasen-Nebenhöhlen für Feinstoffliches
  • Ohren für schlechte Worte und Krach
  • Mandeln für alles, was per Mund hineinkommt. Dick. dünn, hart, weich, groß, fein…
  • Zähne zum Zubeißen

Die Augen sind Hirn- nicht Gesichts-Organe. Ihre Sinneskanal-Inputs landen direkt im Gehirn

„DaWos“ ⇒ da, wo es weh tut, vor Ort

Nur direkte, mechanische Verletzungen der HWS, wie

  • Stauchungen Prellungen
  • Bruch Schleudern
  • Hieb Stich Schnitt etc.

sind ursächlich beschwerdezuständig und machen eine Neuraltherapie vor Ort, also hinten heilsam.

Die erhobene Vorgeschichte setzt uns in Kenntnis von einer WS- Verletzung

Reizungen finden sich an allen Gewebestrukturen, welche vegetative Fasern haben

  • Haut
  • Knochenhaut
  • Segmentnerven
  • begleitende Nervenhüllen
  • Gelenkhaut
  • Vegetative Fasern in Muskeln

Versteckte Sinusitis

 

 

Gesichts-Schmerz bei Stirnhöhlen-Reizung…Therapie: Nasen-Nebenhöhlen-Behandlung!

...meist hilft das „Wunderdreieck“

weiteres Bild

Neuraltherapie bei Sinusitis

FREE DOWNLOAD

Send download link to:

 

Wie eine allergische Reaktion –> Das können kleinste Partikel wie Viren und Pollen viel besser als Bakterien

…auch der Riechverlust ist eine

Spezialleistung von Viren

 

 

Die Viren kriechen ungehindert direkt durch die zahrte Nasenschleimhaut an die vegetativen, hochsensiblen Hirn-Riechnerven. Hinter der Nase, im Rachenraum gibt es wenigstens den Lymphozyten produzierenden Waldeyerschen Ring inklusive der Mandeln zur Abwehr.

Ist die Nase eh schon voll

wirds für Viren supertoll!

„Dumpfbacke“

 

Beharrlichkeit versus Hartnäckigkeit: Jedes Krankheitssymptom birgt auch einen psychischen Anteil

  • Hartnäckigkeit kann sowohl gut, als auch nicht so angenehm sein. Vorgeschichte, Anlass und Umfeld sind von stark beeinflussendem Einfluss. Für die Umwelt ist
  • Beharrlichkeit meist angenehm, für die Person selber autoaggessiv merkbar als druckschmerzhafte Schwellung über der Knochenhaut der Siebbeinzellen.

Die beiden mittleren Zellen, an der Stelle des Nasenwurzel-Augen-Überganges, sind bes. spürbar, oft sogar sichtbar und verleiten zum Pressen in dem Bereich.

Freundliche Rechthaber mit dem Hang zur Ordentlichkeit und übermäßigem Gerechtigkeitssinn, die in der eigenen Familie etwas weniger beliebt sind, haben oft dort an der Brillenauflage eine chronische, harte Schwellung.( homöopathisch: Kalium carbonicum)

Das Selbstwertgefühl dieser Personen ist hauptsächlich stark, wenn sie für etwas Regelhaftes eintreten und das tun sie höchst korrekt.

Therapie:

NaWu:

Neuraltherapie vor Ort mit Procain

an das sog. Wunderdreieck

PsychoSomatik