DELTA-VARIANTE im Gesicht! => Natürlich nicht ganz so erschreckend viral.

Gefühlsausdrücke der Menschen

sind im Gesicht öffentlich

als Emotion identifizierbar

 

Kein Schock, „nur“ erstauntes Erschrecken

 

Der Schreck ist eher darüber, dass fran das nicht vorher bemerkt hat

Fran findet sich als etwas blöd!

Die Erkennbarkeit von Emotionen

erhöht das Sicherheitsgefühl des Gegenübers

Eine Einschätzbarkeit ermöglicht

die Kontrolle des eigenen Verhaltens

Gefahr oder nicht?

Verbergung öffentlicher Gefühle verunsichert.

Ach, Herr Je! Eine Variante?..sofort die Sorgen wieder `rausholen!

Öffentliche Gefühle

 

Im erstaunten Erschrecken wird die Hilflosigkeit gesehen

 

Verbergung öffentlicher Gefühle verunsichert

Emotionen

sind

öffentlich sichtbare Gefühle

sind

Gehirn-Reaktionen einer Person auf

erlebte/erfahrene Gefühle

die von außen über unsere Sinneskanäle aufgenommen wurden

Situations-Trigger

  • entern den Mensch über einen oder mehrere Sinnekanäle. Werden durch
  • vegetative Fasern weitergeleitet
  • via Rückenmark
  • zum Gehirn. Auf dieser Strecke kommen
  • Begleitumstände als eine Art Färbung dazu.
  • Das Gehirn
    • empfängt dieses bunte Fühlpaket und
    • bewertet es in gut oder schlecht

je nach

Vorerfahrung bzw. Vorprägung

Wenn der Mensch einer Emotion (besond. im Gesicht) Ausdruck verleiht,

fühlt er infolge diese Emotion selber noch einmal als Gefühl

was höchst unangenehm ist, weil es auf Alterfahrungen beruht.

Es tritt der Effekt auf ⇒

  • Wohlfühlen in bekannter Schei…“,
    • weil eben bekannt.
  • Bekanntes erscheint kontollierbarer
  • Kontrolle vermittelt ein Sicherheitsgefühl
  • Sicherheit beruhigt Angst!
  • Angst bedeutet Gefahr ums Überleben
  • Überleben ist das wichtigste Lebensprinzip

Wird  Angst als Reaktion sofort in Ärger umgemünzt,

kann gleich  zurückgeschlagen werden

Es kann sich gewehrt werden, heimzahlen ist angesagt!

Der Nutzen ist das

Gefühl von Macht

bzw. das

Nachlassen der Hilflosigkeit

Je schlechter die (bes. kindlichen) Vorerfahrungen,desto häufiger und ausgeprägter ungünstige Interaktionen als Erwachsener

GFK

Wo sitzen für Krankheiten die häufigsten Störherde? => natürlich an Narben…

Narben sind der Beweis von Verletzungen!

Für die Haut ist das ganz einfach nachzuvollziehen.

Die vegetative NervenMasse bestimmt die StörherdAnfälligkeit

 

 Verletzungen der Schleimhäute und Organe

sind nicht sichtbar,

aber anamnestisch erfragbar!

 

=> jedes Organ hat eine vegetative Input-Zone

HYPOTHALAMUS => Neuraltherapeutischer Zugang über die SINNEsKANÄLE möglich…

…dort agiert das

Vegetative Nervensystem

Der Hypothalamus

ist das wichtigste ⇒

 Gefühls-Empfangszimmer

Eintreffende Gefühls-Befindlichkeiten

werden dort übersetzt in

Emotionen

  • Eingangsportal mit
  • Reaktionen per Steuerung des vegetativen Nervensystems,
    • das selbst aus verschiedensten homöostatischen Regelkreisen besteht und ist die wichtigste Hirnregion für die
  • Aufrechterhaltung des inneren Milieus inklusive
    • Anpassung bei Belastungen des Körpers oder der Seele.
    • Schon geringste Störungen dieses Zwischenhirnareals können sich auf die Lebensfähigkeit auswirken.

Das

automatische, un-& unterbewußte, vegetative Nervensystem

leistet u.a. Folgendes ⇒

  • Aufrechterhalten der Homöostase
    • Temperatur
    • Blutdruck
    • Osmolarität
  • Regulation der
    • Nahrungs- und
    • Wasseraufnahme
    • early-onset-Diabetes mellitus
  • Circadiane Rhythmik und
  • Schlaf
  • Steuerung des
    • Sexual- und
    • Fortpflanzungsverhaltens
    • Pubertät
  • Steuerung (Releasinghormone, Liberine, Statine) der
    • Adenohypophyse und
    • Neurohypophyse
    • Mutter-Kind-Störungen

Neuraltherapie

verändert die Ausgangs-Befehlsmuster ans Vegetativum durch Recycling der früheren, schlechten Sinneseindrücke.

Die Sinneseintrittsbereiche werden neuraltherapeutisch „entstört“

NEURALTHERAPEUTISCHES KONZEPT

Schleimbeutel sind hochsensibel und (sollen) schützen vor zu viel Touche.

Knie-Tätscheln

…bei machen

Schleimbeutel-Erregungen

setzt jedoch die

Hirnoberkontrolle

leicht aus

Das vegetative, automatische, Nervensystem erogener Zonen ist beim Menschen am kontrolliertesten. Es läßt sich einfacher bremsen, als z.B. die vegetative Funktion des Herzens, der Leber oder der Galle. Zur Kontrolle solcher Organe muss lange meditiert werden. Leider sind Kinder noch keine Gurus.

Die Erziehung sorgt für meist für diese Zügelung durch den Willen. Scham ist eine mächtige Kraft, die allerdings viel zu häufig bei Kindern fehleingesetzt manipuliert oder sogar torpediert wird.

Die diesbezüglichen Schleimbeutel liegen dicht unter zarter Haut, in Weichteilbereichen. Ihr Schutz ist für von außen-kommende-Reize nicht gut. Die zentralen Anteile der dortigen vegetativen Nerven sind auf Gefäß-Weitstellung zur Fortpflanzung ausgerichtet.

Für diese Schleimbeutel braucht`s guten Familien-bzw. Sozialschutz.

Also Swinis: Vorsicht vor Schleimern und Bon Bons von Onkeln

Polsterleistung der Schleimbeutel

 

 

Gesichts-Organe entsorgen ihre Probleme in den Nacken

 Halswirbelsäulenbeschwerden

werden unterhalten von den

Organen des Gesichts

Das sind neben der Haut alle

Sinnes-Organe

 

Sind diese überlastet durch Angriffe, kann der Erregung nicht mehr adäquat begegnet werden und die Reize werden über die vegetativen Nerven, auch der in den Gefäßwänden, in die organzuständigen Projektionsstellen der Haut, Bindegewebe und Muskulatur sozusagen hinverschoben.

Das ist

gesunder, aber leider scheußlicher

Auf jeden Fall treibt der Schmerz zum Jammern oder zur Therapie

Vornehmliche Organ-Zuständigkeit ⇒

  • Nasen-Nebenhöhlen für Feinstoffliches
  • Ohren für schlechte Worte und Krach
  • Mandeln für alles, was per Mund hineinkommt. Dick. dünn, hart, weich, groß, fein…
  • Zähne zum Zubeißen

Die Augen sind Hirn- nicht Gesichts-Organe. Ihre Sinneskanal-Inputs landen direkt im Gehirn

„DaWos“ ⇒ da, wo es weh tut, vor Ort

Nur direkte, mechanische Verletzungen der HWS, wie

  • Stauchungen Prellungen
  • Bruch Schleudern
  • Hieb Stich Schnitt etc.

sind ursächlich beschwerdezuständig und machen eine Neuraltherapie vor Ort, also hinten heilsam.

Die erhobene Vorgeschichte setzt uns in Kenntnis von einer WS- Verletzung

Reizungen finden sich an allen Gewebestrukturen, welche vegetative Fasern haben

  • Haut
  • Knochenhaut
  • Segmentnerven
  • begleitende Nervenhüllen
  • Gelenkhaut
  • Vegetative Fasern in Muskeln

Versteckte Sinusitis

 

 

Swini hadert heftig mit Sinnvolligkeit

Eintritts-Orte aller unser „Wahrnehmungen“

sind nur unsere

Sinnesorgane

 

  • Augen          Sehen
  • Nase           Riechen
  • Mund           Schmecken
  • Ohren          Hören
  • Haut           Spüren

 

Wenn Swini die Nase voll hat und es ihr stinkt, geht sie weg. Wenn Augen und Ohren auch noch voll sind, wat dann? ⇒ AHA: Erstarren!

Überzeugungen

durch Sinneseindrücke???

Sinneskanäle sind Eintritts-Tore mit

Nervenklingel zum Hirn

Das Gehirn kann in unterschiedliche Weise reagieren, jedoch:

je aggressiver, eindringlicher u/o öfter das Agens ankommt,

desto weniger Hirnsteuerung möglich

N.B. Kinder sind wunderbar beeindruckbar!

Leiden an Symptomen