„Ab auf die Insel“ ist bezgl. des Inselorgans Pankreas nicht anzuraten

Die Inselzellen sind

      • exzellent durchblutet,

      • durchlässig und höchst

      • vegetativ sensibel

Bei Überbelastung droht ⇒

  • Pankreatitis durch Alkohol und
  • Diabetes mell. Typ II duch Zucker und Kohlenhydrate

Nervenversorgung

  • nerval

über einige Fasern des N.vagus und hauptsächlich

  • humural

durch die gefäßtransportierten, sympathischen Pl. coeliacus Fasern

Drehungs-Entwicklung

Magen, Pankreas&Milz drehen zur linken Körperseite. Ihre Organzonen sind eher linksseitig gelegen, weil ihre N.vagus-Fasern mit nach links gezogen wurden. Der Magen hat aber einen großen mittleren Versorgungsanteil durch den Solar Plexus.

Pankreaskopf und -Schwanz sind aus 2 Endoderm-Knospen des Verdauungsschlauches entstanden.

Die Bauchspeicheldrüse wird auch als Inselorgan bezeichnet, weil  inselartig  hormonbildende Zellen eingebettet sind, welche den Blutzucker registrieren und Insulin produzieren.

Hormonsteuerung

 

Diese Inseln verfügen über ein besonders dichtes Netz kleiner Blutgefäße mit gefensterten Endothelzellen, sodass die Hormonzellen direkt mit dem Blut in Verbindung stehen.

Diese β-Zellen

„fühlen“

den Blutzuckerspiegel

 

 

Das Endoderm (von griech. to enteron „Darm“, eigentlich „das Innere“ und to derma „Haut“), ist das innere Keimblatt des Embryoblasten.

Aus dem Endoderm bilden sich die Epithelien folgender Organe:

  • Verdauungstrakt (ausgenommen Mundhöhle, Vorderdarm, Enddarm) inklusive seiner Drüsen.
  • Leber
  • Pankreas
  • Schilddrüse und Nebenschilddrüse
  • Thymus
  • Atmungstrakt
  • Harnröhre
  • ein Teil der Epithelien des Geschlechtstraktes

Emotionale Pankreas-Zonen

Schräglage: Fruchtloses Bemühen endet gerne in Autoaggression

 

Ständiges Bemühen

mit

hochgezogener linken Schulterpartie

schadet auch dem Pankreas

 

Es besteht eine ständige Angst, dass eigene Wünsche mit moralischen Vorwürfen bestraft werden.

Dadurch baut sich baut sich ein Ärger auf, der jedoch wegen Abhängigkeitsverhältnissen nicht adäquat abgegeben werden kann. Statt dessen wirkt er als autoaggressiver Schmerz in den Pankreas-Organ-Zonen im linken Hals und Rücken.

Häufigste Pankreas-Emotionen

 

1   niederes Selbstwertgefühl

2   Selbstbestrafung

3   abhängig / leben durch Andere

4   überbesorgt

5   ablehnend

6   „nicht gut genug”

7    sich n. trennen/abgrenzen können

8    sich abgelehnt fühlen

9    Grübelei

10   ablehnend

Arme Bauchspeicheldrüse: …wenn fran mit Eifer sucht, was Leiden schafft!

Swinis leiden oft an gestörten Beckenboden-Nerven: Ein unschöner Vorfall!

Beleidigte Nerven

 

Neuraltherapie

erspart die

Beckenboden-Gymnastik

Frau hat aber evtl. mehr Spaß an der Gymnastik-Gesellschaft, statt 1x gepiekst zu werden!

Es gibt für Beckenbodenprobleme natürlich auch einen elektrischen Stuhl, der ist auch hilfreich und reizt angenehm.

Narben-Enstörung mütterlicher Geburts-Verletzungen

Swini hat Swino ihr Placet gegeben, nun hat sie eine Plazenta und ferkelt in einigen Monaten

Versorgungserfahrung

 

…der original Mutterkuchen sieht anatomisch nicht so lecker aus, produziert jedoch viel mehr Informationen, als Duft und Kalorien.

Schon die alten Lateiner haben dieses ekelig anzuschauende Versorgungsorgan Kuchen genannt ⇒ placere: es gefällt und Placenta, der Kuchen

Erfahrungen sind

Wahrnehmungsergebnisse

    • des Gehirns welches bewertet,
    • in gut oder schlecht einteilt
    • und eine Emotion dazu kreiert.

Alle Familienerfahrungen der Mutter werden über die vegetativen Nervenzellen der Kuchenschnur unsortiert und automatsch weitergegeben. Die Familienerfahrung aus Vaters Seite wird zwangsläufig durch Mutters Hirn gefiltert.

Meist ist das technische Wachstum unserer Kinder OK. Die Versorgung mit guten, nichtstofflichen Botschaften hapert jedoch gelegentlich.

wie der Herr, so’s Gescherr

Negative Eigenschaften der Eltern, des Chefs oder ähnlichen Personen lassen sich auch an Kindern, Mitarbeitern und sonstigen Untergebenen nachweisen Das Sprichwort Stammt wohl aus dem römischen Satireroman Satyrcon: Wie der Herr, so auch der Sklave.Die Griechen benutzten Ähnliches:  „Wie die Herrin, so die Hündin“Die Deutschen reimten daraus das Gescherr, das für das Geschirr steht, in dem der Untergebene angeschirrt ist.

warm im Bauch

Deutsche Swinis haben große Weisheiten auf Lager!

…kein Wunder im Land der Dichter und Denker!

 

Die Mischung der vegetativen Nerven aus sympathischen und parasympathischen Fasern vom kleinen Becken und dem Nasenbereich ticken sinchron. Das ist frappierender Weise für die Neuraltherapie beim Mann eine super Therapiehilfe

Bei Nasensymptomen

bessert oft eine

Injektion an den Plexus prostaticus

und bei

Prostatabeschwerden

hilft die

Nasen-Neuraltherapie

„Herzbruch“

Schweinchen Schlau weiß es genau: Blöde Reize machen krank!

Besonders Reize aus

Lebensbedrohliche Situationen

werden formiert im

Langzeitgedächtnis

 

Input ⇒ erzeugt Erfahrungsbildung

  • Afferente, sensorische, vegetative Fasern aktivieren die Mandelkerngruppe(Corpus amygdaloideum ) und mediale Hirnrinde, eine vor dem Unterhorn liegende Kerngruppe, die zum Riechhirn gehört (der urtümlichsten Sinnes- Lokalisation).
  • Hierbei werden Entzündungsmediatoren, Katecholamine, Glucokortikoide ausgeschüttet.
  • Die Hirnkerne verarbeiten diese ankommenden chemischen Reize indem sie einen
  • Eiweißstoff bilden, der neue, dauerhafte
  • Synapsen aufbaut, welche geeignet sind, auf derartige Reize beim nächsten Mal vorbereitet zu sein. Eine Art
  • Prophylaxe

Erfahrungs-Speicherung:

Über die Bildung von Eiweißkörpern wird eine

Erinnerung stofflich verankert.

Output: ⇒ eine Gehirn-Reaktion

Das Hirn

  • erinnert sich in
    • labilen Lebens-& Immun-Situationen an den starken ehemaligen Reizes und
  • reagiert wie damals wieder
    • vegetativ mit Schweiß, Ohnmacht ect., was zu einer
  • unangenehmen Emotion (Angst, Scham, o.ä.) führt und ein
  • Fühlen des körperlichen Selbst induziert, was in typische
  • Organgebiete lokalisiert erlebt wird
  • Persistieren die schlimmen Reize,
  • sinken nicht die Mediatorstoffe in den Kernen. Es folgt eine
  • Fähigkeitseinschränkung der Kerne mit den
  • Auswirkungen Richtung peripher und dadurch
  • Funktionsausfällen oder wenigstens Funktionseinschränkungen des
  • Ausgangsorgans

Dieser Vorgang ist…

  1. Zuerst eine prima Lösung, um sich nicht mehr so scheußlich zu fühlen.
  2. Leider setzt diese Betäubung Stück für Stück die
  3. Leistungsfähigkeit des Organs herab, was zu
  4. Krankheitssymptomen führt

 

Swinis Sonnengeflecht will seit Coroni mit Schokolade oder Mangoeis beruhigt werden

…so kann Swini wenigstens selbstbestimmt fett werden

Swini ist eindeutig das

Gefühl Nr. 9

auf den Magen geschlagen

Emotionale Organ-Zuständigkeiten

Magen

1  „nicht mögen”

2   Gefühl des gebrochenen Willens

3   überlastet / überfordert

4   Groll

5   Lustlosigkeit

6   Abneigung / Ekel

7   Etwas nie verdauen können

8   Besessenheit / Gier

9   Gefühl der Machtlosigkeit

10  Hass

Ersatzbefriedigungen