Flugobjekt BirkenPolle => HEUSCHNUPFEN SINUSITIS ALLERGIE & Co

…Birken-Aggressor trifft auf Nase!

Ekelige Feinde sitzen first class

 

♠ Die Behandlung ist für die

Neuraltherapie eine Domäne

siehe auch:

Unter Sinusitis sind hier diverse im Bereich der Nasennebenhöhlen bestehende Befindlichkeitsstörungen gemeint:

  • banale Entzündungen
  • Begleitsinusitiden
  • spezifische
  • fortgeleitete bis zur
  • “ Badesinusitis“

Die “ Durchseuchung“ unserer mitteleuropäischen Bevölkerung beträgt ca. 5% mit steigender Tendenz. Es ist eine sehr häufige Erkrankung. Bei Erwachsenen sind die Oberkieferhöhlen am intensivsten betroffen. Siebbein, Stirnhöhle und Keilbeinhöhle folgen in absteigender Häufigkeit. Wobei zu erwähnen ist, dass meist das komplette System erkrankt.( gemeinsame vegetative Nervenversorgung) (Pansinusitis, Polysinusitis)

Wegen der anatomischen Größenrelation sind bei Kindern die Ethmoidalzellen Vorreiter.

Vor-& Nachsorge zu Heuschnupfen, Allergien,

Einfacher Zugang von aussen bei Frauen mit Hormon-Regulationsstörungen ohne Pille

…wirkt immer, wenn eines der

Hormon-Organe

gestört wurde

 

Häufigste Störung durch ⇒

  • Hormontabletten über längere Zeit
  • Polypen-/Adenoid-OPs
  • OPs im Unterleib, bes. Kaiserschnitt
  • Laparaskopien u. -tomien
  • Episiotomien
  • Genitalinfektionen etc.

Neuraltherapie ist unsere Europäische Akupunktur mit dem Vorteil, dass mit der Neuraltherapie auch Störfelder beseitigt werden können

 

HYPOTHALAMUS => Neuraltherapeutischer Zugang über die SINNEsKANÄLE möglich…

…dort agiert das

Vegetative Nervensystem

Der Hypothalamus

ist das wichtigste ⇒

 Gefühls-Empfangszimmer

Eintreffende Gefühls-Befindlichkeiten

werden dort übersetzt in

Emotionen

  • Eingangsportal mit
  • Reaktionen per Steuerung des vegetativen Nervensystems,
    • das selbst aus verschiedensten homöostatischen Regelkreisen besteht und ist die wichtigste Hirnregion für die
  • Aufrechterhaltung des inneren Milieus inklusive
    • Anpassung bei Belastungen des Körpers oder der Seele.
    • Schon geringste Störungen dieses Zwischenhirnareals können sich auf die Lebensfähigkeit auswirken.

Das

automatische, un-& unterbewußte, vegetative Nervensystem

leistet u.a. Folgendes ⇒

  • Aufrechterhalten der Homöostase
    • Temperatur
    • Blutdruck
    • Osmolarität
  • Regulation der
    • Nahrungs- und
    • Wasseraufnahme
    • early-onset-Diabetes mellitus
  • Circadiane Rhythmik und
  • Schlaf
  • Steuerung des
    • Sexual- und
    • Fortpflanzungsverhaltens
    • Pubertät
  • Steuerung (Releasinghormone, Liberine, Statine) der
    • Adenohypophyse und
    • Neurohypophyse
    • Mutter-Kind-Störungen

Neuraltherapie

verändert die Ausgangs-Befehlsmuster ans Vegetativum durch Recycling der früheren, schlechten Sinneseindrücke.

Die Sinneseintrittsbereiche werden neuraltherapeutisch „entstört“

NEURALTHERAPEUTISCHES KONZEPT

Hypothalamus => Gefühls-Empfangszimmer des Gehirns mit direktem Stiel zur Hormonproduktion des Hypophysen-Hinterlappens

 

Eintreffende Gefühls-Befindlichkeiten

induzieren die Bildung von Steuerhormonen und

regeln alle vegetativen Funktionen

Der Hypothalamus ist das wichtigste ⇒

  • Eingangsportal mit
  • Reaktionen per Steuerung des vegetativen Nervensystems,
    • das selbst aus verschiedensten homöostatischen Regelkreisen besteht und ist die wichtigste Hirnregion für die
  • Aufrechterhaltung des inneren Milieus inklusive
    • Anpassung bei Belastungen des Körpers oder der Seele.
    • Schon geringste Störungen dieses Zwischenhirnareals können sich auf die Lebensfähigkeit auswirken.

Das automatische, un-& unterbewußte, vegetative Nervensystem leistet u.a. Folgendes ⇒

  • Aufrechterhalten der Homöostase
    • Temperatur
    • Blutdruck
    • Osmolarität
  • Regulation der
    • Nahrungs- und
    • Wasseraufnahme
    • early-onset-Diabetes mellitus
  • Circadiane Rhythmik und
  • Schlaf
  • Steuerung des
    • Sexual- und
    • Fortpflanzungsverhaltens
    • Pubertät
  • Steuerung (Releasinghormone, Liberine, Statine) der
    • Adenohypophyse und
    • Neurohypophyse
    • Mutter-Kind-Störungen

Neuraltherapie

verändert die Ausgangs-Befehlsmuster ans Vegetativum durch Recycling der früheren, schlechten Sinneseindrücke.

Die Sinneseintrittsbereiche werden neuraltherapeutisch „entstört“

NEURALTHERAPEUTISCHES KONZEPT

Würde WÜRDE würde sein! Vieles erinnert an Altes => dies „NIE-WIEDER!“- klappt beim Homo Sapiens nicht

…Klingeln im Beutel durch Schandmale

Bauernkrieg ⇒

Von 1524 bis 1526 zogen die Bauern in den Krieg gegen den Adel. Der Versuch endete in einem blutigen Fiasko.

Widerworte? ⇒ Rebel-Aufständiger!

Nase, Ohren und Sonstiges ⇒

ab in die Säcke

Ein italienischer Chirugen-Kollege wurde Spezialist zum

 Nasen-Wieder-An-Nähen

und verdiente sich damit eine

goldene Nase

Glücklicher Weise haben wir jetzt eine wunderbare Demokratie. Körperteile werden in Christenländern nicht beschnitten. Andere Länder mit unchristlichen Sitten beschneiden ritualisiert ein kleines Häutchen bei Mitgliedern zur würdigenden Aufnahme in die Gemeinschaft.

Bei Christen wird das Präputium nur im Krankheitsfalle abgeschnitten, was wenig zu tun hat mit einem Akt der

WÜRDIGUNG

Es ist wegen der Umweltverhältnisse und der „schneidenden“ Operation eindeutig verletzend.

Wegen der Operation in Narkose, ohne Bewußtsein

entsteht unbewust Scham,

statt  Wut über die Verletzung

Gut gemeint, vielleicht körperlich auch nützlich, aber doch nicht Seelenfreundlich, denn ⇒

Mann war nicht richtig!

Anatomie

Vorhaut im Querschnitt

Das innere Blatt des Präputiums beginnt am Sulcus coronarius ⇒ Kronen-Graben direkt hinter der Eichel und bildet mit dem äußeren Hautblatt den Präputialsack, wo sich wunderbar Unreinheiten sammeln, besonders dann, wenn das Säckchen nicht oft genug geleert, gereinigt wird.

Über die Infos von Sudanesischen Mädchenbeschneidungen kennt jeder den verschwiegenen Hintergrund solchen Vorgehens.

Auf jeden Fall sorgt heutzutage bei uns schriftlich das
Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland für WÜRDE

(vom 23. Mai 1949)

I. Die Grundrechte

Artikel 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.

Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.